• Am ehema­ligen Schocken sind die Hüllen gefallen - Foto: Gleis­berg

    Am ehema­ligen Schocken sind die Hüllen gefallen - Foto: Gleis­berg

Fassaden­sanierung am Landesar­chäo­lo­giemuseum abgeschlossen

Zuletzt aktualisiert:

Am künftigen Landes­ar­chäo­lo­gie­mu­seum an der Kreuzung Brücken­straße/Bahnhof­straße sind die Hüllen gefallen. Das ehema­lige Kaufhaus Schocken ist jetzt so zu sehen, wie es vom Archi­tekten Erich Mendelsohn 1930 ursprüng­lich geplant war. So erscheint die Fassade durch den Kontrast zwischen hellem Kalkstein und dunklen Fenstern schwarz-weiß gestreift. Nachts kehrt sich dieser Effekt durch die erleuch­teten Fenster um. In den letzten Monaten war die komplette Fassade des denkmal­ge­schützten Hauses erneuert worden. Die Eröff­nung des Archä­lo­gie­mu­seums ist für September 2013 geplant.