• Historische Bauten an der Neißstraße, der alten Handelsstraße "Via Regia" in Görlitz. Foto: dpa

    Historische Bauten an der Neißstraße, der alten Handelsstraße "Via Regia" in Görlitz. Foto: dpa

Experte soll Görlitz auf Welterbeliste helfen

Zuletzt aktualisiert:

Görlitz hat seine Weltkulturerbe-Bewerbung  präzisiert.  Thema ist nun die  Kaufmannsstadt an der Via Regia. Dabei  sind die historischen Hallenhäuser in der Altstadt ein Element.  Görlitz will den zweiten Anlauf um den Titel mit Hilfe eines Experten aus dem Ausland schaffen. Er hat schon mehrere Welterbe-Bewerber zum Erfolg geführt.

Görlitz hatte sich vor sechs Jahren das erste Mal als Kandidat empfohlen, war aber nicht bis auf die nationale Vorschlagsliste gekommen. Der Stadt wurde damals vorgeschlagen, die Bewerbung zu überarbeiten und sich damit zu einem späteren Zeitpunkt neu zu bewerben.

Audio:

Bürgermeister Michael Wieler

Reporter Knut-Michael Kunoth