Ex-AfD-Chefin Petry wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Zuletzt aktualisiert:

Im Berufungsprozess gegen die ehemalige AfD-Chefin Frauke Petry ist am Dienstag am Landgericht ein Urteil gefallen. Sie wurde u. a. wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe von 9.000 Euro verurteilt. In dem Verfahren ging es um Fördermittel für Petrys in Schieflage geratene Firma, die sie 2014 unrechtmäßig verwendet haben soll.

Das Amtsgericht hatte sie Anfang letzten Jahres in erster Instanz freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft legte Berufung ein. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.