Erfolgsserie reißt in Braunschweig

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Durch einen Doppelschlag von Braunschweigs Joker Mike Feigenspan ist die Positivserie des Fußball-Drittligisten Chemnitzer FC nach fünf Spielen ohne Niederlage gerissen. Die Himmelblauen verloren am Samstag 1:2 (1:0) bei der Eintracht und bescherten Marco Antwerpen als neuem Trainer der Gastgeber ein erfolgreiches Debüt. Vor 16 790 Zuschauern sorgte Philipp Hosiner (24. Minute) für die CFC-Führung, ehe der nach der Halbzeit eingewechselte Mike Feigenspan (76./77.) das Spiel drehte.

Chemnitz drückte von Beginn an auf die Führung. Hosiner (14.) hatte die erste große Chance, doch sein Schuss aus spitzem Winkel wurde zur Ecke geklärt. Nach Flanke von Rafael Garcia machte es der Stürmer besser und köpfte sein fünftes Saisontor. Braunschweig arbeitete lange vergeblich, ehe eine Ecke Erfolg brachte. Der Ball landete vor den Füßen von Feigenspan, der ohne Probleme traf. Kurz darauf staubte Feigenspan clever per Kopf zum Endstand ab.