• Im Einsatz waren mehr als 50 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Limbach, Oberfrohna, Rußdorf sowie der Diensthabende Kreisbrandmeister, der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes, der Leitende Notarzt sowie drei Rettungswagen. Foto © André März.

    Im Einsatz waren mehr als 50 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Limbach, Oberfrohna, Rußdorf sowie der Diensthabende Kreisbrandmeister, der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes, der Leitende Notarzt sowie drei Rettungswagen. Foto © André März.

Ein Toter bei Wohnhausbrand in Limbach-Oberfrohna

Zuletzt aktualisiert:

Bei einem Wohnhausbrand in Limbach-Oberfrohna ist ein Mann ums Leben gekommen. Zwei Frauen, 56 und 78 Jahre alt, wurden verletzt. Aus noch ungeklärter Ursache hatte es Samstagabend im Hausflur gebrannt. Der Rettungsweg nach draußen war versperrt.

Die Feuerwehr brachte die beiden Frauen per Drehleiter in Sicherheit. Sie erlitten eine Rauchvergiftung. Außerdem wurde noch ein Feuerwehrman verletzt, auch er kam ins Krankenhaus. Der dritte Bewohner, ein 49-jähriger Mann, wurde tot im Haus aufgefunden. Die Kripo ermittelt.