• Foto: Jan Bärmigg

    Foto: Jan Bärmigg

Ein Nachmittag für die Königin

Zuletzt aktualisiert:

Schon Wolfgang Amadeus Mozart bezeichnete die Orgel als die „Königin der Instrumente". Am Samstag, den 8. Juni, zeigt der Kirchenmusiker Pascal Kaufmann, warum. Im Rahmen des 1. Augustusburger Musiksommers wird er um 15 und 17 Uhr das Orgelrezital von Franz Liszt auf der Jemlich-Orgel in der Stadtkirche St. Petri aufführen.

„Es ist eines der schwierigsten und ergreifendsten Musikwerke, die je komponiert worden sind", sagt Kaufmann über das Werk. Das Opus beinhaltet alles, was die Königin aufzubieten hat: eine riesige Klangpalette, die von hohen prachtvollen Registern bis hin zu den aufbrausenden Bass-Pfeifen reicht – aber auch Pfeifen, die hörbare Ähnlichkeiten mit Flöten, Trompeten, Violinen und einer Tuba haben.

Pascal Kaufmann ist seit Jahresbeginn Kantor in Augustusburg. Bekannt ist der 26-Jährige auch durch sein Wirken an der Dresdner Frauenkirche. Kaufmann ist auch Initiator des Augustusburger Musiksommers.

Das Konzertprojekt bietet von Mai bis August an 14 Konzerttagen insgesamt 24 Aufführungen. Feste Konzerttermine sind samstags jeweils um 15 und 17 Uhr. Aufführungsort ist neben Stadtkirche, Waldbühne und Altstadt-Musikkabinett auch die Schlosskirche. Das erste Konzert findet dort am 29. Juni statt.

Mehr Informationen und das ganze Programm gibt es hier.