• Foto: DRK Krankenhaus

    Foto: DRK Krankenhaus

Finanzspritze für Neugeborenenstation in Rabenstein

Zuletzt aktualisiert:

Das DRK Krankenhaus in Rabenstein erhält 4.376.000 Euro Fördergelder vom Freistaat. Damit soll ein zweigeschossiger Neubau für die Neonatologie finanziert werden. Dort werden künftig kranke Neugeborene oder Frühchen behandelt. Auch neue Räume für den Bereitschaftsdienst sind geplant, um im Ernstfall schneller reagieren zu können. Das DRK Krankenhaus geht davon aus, den Neubau ab Oktober nächsten Jahres nutzen zu können.

Auch in der alten Kinderstation zieht neues Leben ein. Dort befindet sich ab September die Geburtshilfe mit einem modernen Pflegebereich. Von Seiten des DRK Krankenhauses heißt es: "Es entsteht gegenwärtig ein moderner Pflegebereich für die Neugeborenen und die Wöchnerinnen einschließlich der Partner, sofern der Wunsch besteht die Zeit nach der Geburt gemeinsam zu erleben. Dafür stehen zukünftig 13 Betten in Ein- und Zweibettzimmern incl. Rooming zur Verfügung. Der bisherige Pflegebereich der Geburtshilfe kann damit ebenfalls modernisiert und aufgelockert werden."
Die Gesamtkosten für alle Bauvorhaben belaufen sich auf 5.882.383 Euro.