Dreispringer Max Heß ist Deutscher Hallenmeister

Zuletzt aktualisiert:

Dreispringer Max Heß ist Deutscher Hallenmeister. Der 24-Jährige Chemnitzer vom LAC hat sich am Samstagnachmittag klar gegen die nationale Konkurrenz durchsetzen können. Mit seinem letzten Versuch knackte er sogar die 17-Meter-Marke und ist dadurch der aktuell Zweitbeste in ganz Europa. Seine Teamkollegin Maria Purtsa sicherte sich beim Dreisprung der Frauen die Bronzemedaille und auch wenn sie nicht erneut Gold wie bei der DM 2020 im Freien gewann, so durfte sie sich mit der Steigerung ihrer Hallen-Bestleistung um gleich 21 Zentimeter trösten.

Über eine Goldmedaille konnte sich am Samstag auch Christina Schwanitz freuen. Die Kugelstoßerin vom LV 90 Erzgebirge sicherte sich mit einem Wurf über 18.87m den Titel. Am Sonntag gehen die Wettkämpfe bei der Hallen-DM in Dortmund weiter. Auch dann haben wieder einige Chemnitzer Sportler die Chance auf Medaillen.