Corona-Schnelltestzentrum startet in Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

In Görlitz wird heute Nachmittag ein Corona-Schnelltestzentrum eröffnet. Nicht nur Grenzpendler können sich dort einen Abstrich nehmen lassen. Das Testzentrum befindet sich am Gewerbering 6, in der Nähe des Birkenstockwerks. Es wird von der „Modl Medical“ betrieben.

An drei bis vier Stationen könnten täglich bis zu 2.000 Menschen getestet werden, sagte uns der Berater und Sportwissenschaftler, Helge Rupprich. Der Schnelltest kostet 30 Euro. Für die Abstriche wurden 20 Frauen und Männer von Ärzten des Medizinischen Versorgungszentrums Bautzen geschult.

Interessenten können nach Registrierung im Internet (www.publictesting.de) mit einem QR-Code sofort zum Abstrich. Das Ergebnis bekommen sie als SMS auf das Handy und per Email. Die App wurde von der in Görlitz ansässigen Tallence AG entwickelt. Die Idee dafür hatte der aus Reichenbach stammende Rupprich.

Er sieht das Testzentrum auch als Referenzobjekt für Veranstalter von Konzerten oder Sportwettkämpfen. 300 bis 500 Menschen pro Stunde könnten unmittelbar vor Veranstaltungen getestet werden. 

Öffnungszeiten des Testzentrums:

Montag bis Freitag von 8 bis 13.30 Uhr und von 15.30 bis 18 Uhr.

Der Link zur Anmeldung: www.publictesting.de

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth