Corona-Inzidenz in Chemnitz steigt wieder leicht an

Zuletzt aktualisiert:

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Chemnitz steigt wieder leicht an. Am Mittwoch lag der Wert noch bei 3,2 - am Donnerstag wird er vom Robert-Koch-Institut mit 5,3 angegeben.

Unterdessen muss die Stadt Dresden als erste Region in Sachsen die Corona-Regeln wieder verschärfen. Die Inzidenz in der Landeshauptstadt liegt heute den fünften Tag in Folge über 10. Damit tritt ab Samstag wieder die Maskenpflicht beim Einkaufen in Kraft. Auch Kontaktbeschränkungen und Testpflichten greifen wieder.

Als zweite der 13 Regionen in Sachsen steuert Leipzig darauf zu, die 10er-Grenze zu überschreiten. Am Donnerstag lag die Inzidenz in der Messestadt bei 13,3. Das war der höchste Wert in Sachsen, aber erst die zweite Überschreitung der 10er-Schwelle hintereinander.

Um den Inzidenzwert gibt es derzeit viel Unstimmigkeiten. Kritiker warnen davor, ihn als Maß aller Dinge zu betrachten. Die Sieben-Tage-Inzidenz besagt, bei wie vielen Menschen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen eine Corona-Neuinfektion festgestellt wurden.