• Foto: Stadt Chemnitz

    Foto: Stadt Chemnitz

Chemnitzer Weihnachtsmarkt startet

Zuletzt aktualisiert:

Mit dem traditionellen Stollenanschnitt ist am Freitagnachmittag der Chemnitzer Weihnachtsmarkt eröffnet worden. Punkt 16 Uhr ging's los, auf der Bühne am Neumarkt. Rund ums Rathaus laden jetzt wieder mehr als 200 Buden zum Bummeln und Schlemmen ein. Auch die Klosterweihnacht mit dem Mittelaltermarkt gibt es wieder. Daneben haben das Erzgebirgsdorf und die Mühlenschänke ihren festen Platz. Für den Glühwein gibt es 20.000 neue Tassen. Sie sind dunkelgrün und haben als Motiv die Chemnitzer Weihnachtspyramide. Der Weihnachtsmarkt hat bis 23. Dezember geöffnet.

Die Öffnungszeiten wurden in diesem Jahr wieder reduziert. Von Sonntag bis Donnerstag ist nur noch bis 20 Uhr geöffnet und nicht mehr bis 21 Uhr. Der Grund für die Entscheidung ist die geringe Besucherresonanz in der Zeit nach 20 Uhr. Wochentags wurde da fast nur noch Glühwein verkauft. Bei allen anderen Waren ging in der letzten Stunde eigentlich nichts mehr. Außerdem finden die Händler für diese Zeit auch kaum noch Verkaufspersonal. Viele wollten deshalb eine Rückkehr zu den alten Öffnungszeiten. Dem kommt die Stadt nun nach. Nur Freitag und Samstag wird der Chemnitzer Weihnachtsmarkt weiterhin bis 21 Uhr öffnen.