Chemnitzer Kinos bekommen finanzielle Hilfe

Zuletzt aktualisiert:

Die Chemnitzer Kinos erhalten wegen der Corona-Krise finanzielle Hilfe vom Freistaat. Für die kleineren mit maximal fünf Beschäftigten gibt es bis zu 9.000 Euro, das größere CineStar in der Innenstadt kann bis zu 15.000 Euro erhalten.

Die Kinos waren ein Vierteljahr lang wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Aber auch jetzt haben die Betreiber noch mit Einbußen zu kämpfen, weil neue Blockbuster ausbleiben und die Sitzplätze nur sehr eingeschränkt genutzt werden dürfen. Insgesamt stehen für die Kinobetreiber in ganz Sachsen 1,5 Millionen Euro zur Verfügung.