• Foto: Haertelpress

    Foto: Haertelpress

Chemnitzer Jugendbande bleibt auf freiem Fuß

Zuletzt aktualisiert:

Die Jugendbande, die in den letzten Wochen in der Stadt immer wieder Passanten angegriffen hat, wird die Polizei vermutlich auch künftig auf Trab halten. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, bleiben die Beteiligten, darunter ein 13-Jähriger Hauptverdächtiger, weiterhin auf freiem Fuß. Der Slowake ist noch nicht strafmündig. Das ändert sich erst, wenn er 14 ist. Dann könnte er als Intensivtäter eingestuft werden. Darüber müssen allerdings Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendamt noch entscheiden. Der Junge hatte unter anderem am Donnerstag letzter Woche an einer Haltestelle am Tietz grundlos einen Mann zusammengeschlagen.