• Foto: Bernd März

    Foto: Bernd März

Chemnitzer Feuerwehr wegen Sturmtief im Einsatz

Zuletzt aktualisiert:

Orkan Sabine kam am Montagmorgen mit voller Wucht in Sachsen an. Kurz vor Chemnitz entwickelten sich direkt an der Kaltfront Gewitter. Danach folgte dichter Hagel und jede Menge Sturm

Der Hagel lag an einer Tankstelle in Chemnitz noch 15 Minuten nach Durchzug von Sabine. Die Feuerwehr war anschließend überall im Einsatz. Auf der Straße Usti nad Labem krachte ein Baum direkt auf einen PKW zerstörte die Heckscheibe. Die Besitzerin war nicht im Auto und kam mit dem Schrecken davon. Auf der Altendorfer Straße in Chemnitz krachten gleich zwei Bäume auf zwei PKW.

Bei der Citybahn sind etliche Zugverbindungen ausgefallen. Das Wildgatter Oberrabenstein hat heute aus Sicherheitsgründen geschlossen. Insgesamt hielten sich die Schäden aber in Grenzen; die Chemnitzer Feuerwehr musste nachts zu 20 Unwettereinsätzen ausrücken. Sabine zieht aktuell weiter nach Süden.