Chemnitzer FC unterzeichnet Charta der Vielfalt

Zuletzt aktualisiert:

Fußball-Regionalligist Chemnitzer FC hat eine Charta der Vielfalt unterzeichnet. Wie die Vorstandsvorsitzende Romy Polster am Mittwoch auf einer Pressekonferenz im Beisein von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) erklärte, verpflichtet sich der Club damit noch stärker gegen rassistische Anfeindungen und Ausrichtungen vorzugehen.

"Wir wollen damit bekunden, dass wir uns neu ausgerichtet und unsere Hausaufgaben gemacht haben. Die Charta soll ein Signal an alle sein, dass der Chemnitzer FC eine neue Linie und eine neue Epoche angefangen hat", sagte Polster. Der CFC war wegen rechtsextremistischer Vorfälle durch Teile seiner Fans in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder in die Schlagzeilen geraten. (dpa)