Chemnitzer FC schlägt auch Lok Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Der Chemnitzer FC hat in der Fußballregionalliga auch das zehnte Saisonspiel gewonnen. Am Samstagnachmittag feierten die Himmelblauen vor 7.438 Zuschauern einen 3:1-Erfolg gegen Lok Leipzig. Kostadin Velkov (12.), Dejan Bozic (16.) und Daniel Frahn (25.) per Elfmeter sorgten mit ihren Treffern in weniger als einer halben Stunde bereits für klare Verhältnisse. Mit dem zehnten Sieg im zehnten Spiel bleibt das Team von Trainer David Bergner die unangefochtene Nummer Eins in der Regionalliga.

Die Leipziger waren am Samstag mit ihrem neuen Cheftrainer angereist. Björn Joppe hatte in der Vorwoche von Heiko Scholz übernommen. Für den Leipziger Ehrentreffer sorgte ein Chemnitzer. Kostadin Velkov traf in der 60. Minute ins eigene Netz.