Chemnitz hält an der nächtlichen Ausgangssperre fest

Zuletzt aktualisiert:

Obwohl Chemnitz bereits seit Donnerstag bei unter 200 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt, bleibt die nächtliche Ausgangssperre bestehen. Darauf hat die Rathausspitze noch einmal hingewiesen. Hintergrund ist die sächsische Corona-Schutzverordnung. Demnach darf eine Stadt die Ausgangssperre erst dann aufheben, wenn auch sachsenweit der Inzidenzwert an fünf von sieben Tagen unter 200 gesunken ist. Aktuell liegt er bei 245. Alle weiteren Infos dazu finden sie auf unserer Homepage.