• Foto: Redaktion/ Archiv

    Foto: Redaktion/ Archiv

Chemnitz gedenkt der Opfer der Pogromnacht

Zuletzt aktualisiert:

Zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht 1938 gibt es am Freitag eine Gedenkveranstaltung auf dem Stephanplatz. Dort stand bis zu ihrer Zerstörung die alte Chemnitzer Synagoge. Mit einer Kranzniederlegung wird an die systematische Verfolgung der Juden durch die Nazis erinnert.

Damit der Verkehrslärm nicht stört, wird die Reichsstraße in diesem Bereich ab 11 Uhr voll gesperrt. Nach der Gedenkveranstaltung ist in der neuen Synagoge an der Stollberger Straße ein Gespräch über das jüdische Leben in unserer Stadt geplant.