• Foto: Symbolbild by Pexels

    Foto: Symbolbild by Pexels

Chemnitz bringt weitere Spielplätze auf Vordermann

Zuletzt aktualisiert:

Für die Sanierung weiterer Spielplätze will die Stadt Chemnitz in diesem Jahr insgesamt eine dreiviertel Million Euro ausgeben. Das hat die SPD-Fraktion über eine Ratsanfrage erfahren. So sollen zum Beispiel die Spielplätze am Gerhart-Hauptmann-Platz und am Blücherplatz instandgesetzt werden.

Auch in Kleinolbersdorf und Mittelbach werden Anlagen komplett saniert, ebenso im Küchwaldpark und an der Chemnitzer Straße gegenüber vom Kaufland. Im Uferpark an der Chemnitz soll mit Unterstützung der AOK ein Bewegungsparcours entstehen.

Größtes Projekt ist mit 200.000 Euro ein Spielplatz-Neubau im Marie-Luise-Pleißner-Park an der Wartburgstraße. Dort sollen im Sommer die Arbeiten beginnen. Die Stadt hat das Projekt zusätzlich mit in die Planungen aufgenommen, weil es dafür auch Fördermittel gibt.