CFC verpasst wichtigen Heimsieg gegen Halle

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Im Traditionsduell der 3. Fußball-Liga zwischen dem Chemnitzer FC und dem Halleschen FC gab es am Sonntag keinen Sieger. Vor 7719 Zuschauern trennten sich beide Teams 1:1 (0:0). Daniel Frahn hatte den CFC in der 48. Minute in Führung gebracht, den Ausgleich markierte Erik Zenga in der 79. Minute. Mit dem Remis dürfte Halle leben können. Für den CFC, der nach wie vor auf einem Abstiegsplatz liegt, ist der eine Zähler im Abstiegskampf zu wenig.

Chemnitz begann die Partie selbstbewusst und traf durch Julius Reinhardt und Tom Baumgart jeweils nur den Pfosten. Die Gastgeber hatten bis zur Pause mehr vom Spiel, verpassten es aber, ein Tor zu erzielen. Halle musste ab der 26. Minute auf Abwehrspieler Fabian Franke verzichten, der verletzt vom Platz musste.

Nach dem 1:0 durch Frahn, der von Myroslav Slavov in Szene gesetzt wurde, war Chemnitz auf den zweiten Treffer aus. Die beste Möglichkeit dazu hatte wiederum Frahn, der in der 67. Minute nur knapp das gegnerische Gehäuse verpasste. Doch dann wurde Halle stärker und kam in der 79. Minute zum Ausgleich: CFC-Torwart Kevin Tittel konnte den Ball nicht festhalten, Zenga staubte ab.