• Der entscheidende Gegentreffer zum 2:3 aus Sicht des CFC. (Foto: imago/Werner Scholz)

    Der entscheidende Gegentreffer zum 2:3 aus Sicht des CFC. (Foto: imago/Werner Scholz)

CFC verliert in Meppen

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der Chemnitzer FC hat eine Pausenführung beim Aufsteiger SV Meppen noch verspielt. Die Sachsen verloren am Samstag in der 3. Liga mit 2:3 (1:0). Vor 6235 Zuschauern erzielte Benjamin Girth alle drei Tore für die Gastgeber (56./62./88.). Björn Kluft hatte die Gäste schon nach 20 Sekunden in Führung geschossen, Myroslav Slavov (65.) zwischenzeitlich ausgeglichen.

Einen besseren Start hätte sich der CFC nicht wünschen können. Praktisch im ersten Angriff hatte sich Florian Hansch auf der rechten Seite durchgesetzt, bediente Kluft, der zum 1:0 vollendete. Meppen steckte den frühen Rückstand relativ schnell weg. Dennoch dauerte es bis nach der Pause, bis Girth die Gastgeber per Doppelschlag in der 56. und 62. Minute in Front bringen konnte. Doch nach einer reichlichen Stunde war es erneut Hansch, der die Vorarbeit für Chemnitz leistete. Slavov (65.) musste aus Nahdistanz nur noch den Fuß zum Ausgleich hinhalten. Doch zwei Minuten war es erneut Girth, der den Sieg für den Aufsteiger aus dem Emsland perfekt machte.

(dpa)