• Der Trainerstuhl von Horst Steffen wackelt. (c) Ralph Köhler/propicture

    Der Trainerstuhl von Horst Steffen wackelt. (c) Ralph Köhler/propicture

CFC verliert auch Sachsenderby in Zwickau

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der Chemnitzer FC hat das Westsachsenderby in der 3. Fußball-Liga beim FSV Zwickau mit 2:3 verloren. Myroslav Slavov (18.) und Maurice Trapp (59.) hatten den CFC zunächst mit 2:0 in Führung geschossen. Fabian Eisele gelang mit einem Doppelschlag in der 64. und 67. Minute der Ausgleich für die Gastgeber. Bentley Baxter Bahn (79.) krönte die Zwickauer Aufholjagd mit dem Siegtor für den FSV. In der 38. Minute scheiterte CFC-Stürmer Daniel Frahn mit einem Foulelfmeter an FSV-Torhüter Johannes Brinkies.

Die Chemnitzer waren in der ersten Halbzeit vor 5750 Zuschauern die klar bessere Mannschaft. Allerdings vergab der CFC vor und nach der Führung neben dem verschossenen Elfmeter weitere Großchancen. Slavov (10.), Frahn (30.) und Florian Hansch (45.) brachten den Ball jeweils aus Nahdistanz nicht im Zwickauer Tor unter. Die einzige Möglichkeit für den FSV vergab Ronny König, dessen Schuss von Kevin Kunz pariert wurde (29.).

Zu Beginn des zweiten Durchgangs schien der CFC nach dem 0:2 durch Trapp schon auf der Siegerstraße. Doch dank eines fulminanten Endspurts und drei Toren innerhalb von 15 Minuten konnte der FSV das Spiel noch drehen. (dpa)