• Fotomontage: Redaktion

    Fotomontage: Redaktion

CFC tritt gegen Magdeburg an

Zuletzt aktualisiert:

Der Chemnitzer FC ist am Samstagnachmittag beim 1. FC Magdeburg zu Gast. Der Gegner stellt aktuell die zweitbeste Verteidigung in der 3. Liga. Allerdings sind sie seit November sieglos und liegen in der Tabelle nur einen Punkt vor dem CFC. Bei den Himmelblauen läuft es besser: sie haben zuletzt zweimal gewinnen können.

Cheftrainer Patrick Glöckner muss dabei auf zwei gelbgesperrte Stammspieler verzichten: neben Innenverteidiger Sören Reddemann fehlt auch Erfolgsstürmer Philipp Hosiner, der für den CFC schon 15 Tore in dieser Drittligasaison geschossen hat. Anpfiff in Magdeburg ist um 14 Uhr.