CFC mit torlosem Remis gegen den BAK

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Der Chemnitzer FC hat am Sonntagnachmittag einen Punkt in der Regionalliga Nordost erkämpft. Die Chemnitzer trennten sich vor knapp 3.000 Zuschauern mit einem torlosen Remis (0:0) vom Berliner AK. Allerdings verpasste der CFC dabei auch einen möglichen Heimsieg, denn die Himmelblauen spielten nach der roten Karte für den Berliner Charmaine Häusl (52.) knapp 40 Minuten in Überzahl. In der Tabelle steht das Team von Trainer Daniel Berlinski auf Rang vier.

In der ersten halben Stunde erwischten die Gäste den besseren Start und erarbeiteten sich gleich mehrere Möglichkeiten. Diese blieben allerdings ohne Folgen aus CFC-Sicht, der sich dann in der 28. Minute mit einem Schlenzer von Riccardo Grym erstmals zeigte. Nach dem Seitenwechsel legten die Himmelblauen durch Max Roscher nach, doch BAK-Torwart Pascal Kühn war ebei dem Distanzschuss zur Stelle. In der letzten Minute wurde es dann nochmal brenzlig vor dem CFC-Gehäuse, doch Jakub Jakubov konnte gegen die Berliner Philipp Harant und Abu Bakarr Kargbo das Remis festhalten.

Das nächste Spiel für den Chemnitzer FC steht am kommenden Mittwoch an. Dann sind die Chemnitzer bei Hertha BSC II zu Gast.