CFC kassiert Last-Minute-Niederlage

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Der Chemnitzer FC hat am Dienstagabend die erste Niederlage im zweiten Saisonspiel der Regionalliga Nordost hinnehmen müssen. Die Himmelblauen unterlagen beim SV Babelsberg in letzter Minute mit 1:2 (0:0). Rund 1.000 Zuschauer waren im Karl-Liebknecht Stadion in Potsdam dabei, darunter allerdings keine Gästefans.

Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit in der CFC-Keeper Jakub Jakubov (18.) lediglich einmal eingreifen musste, konnten die Himmelblauen nach dem Seitenwechsel in Führung gehen. Kevin Freiberger (63.) erzielte den Treffer zum 1:0 per Konter. Allerdings kam der Gastgeber eine knappe Viertelstunde später zurück ins Spiel. Sven Reimann (76.) konnte nach einem Freistoß ins lange Eck einköpfen. In der Nachspielzeit war es dann wieder Schmidt (90.+2) der das Spiel sogar noch zugunsten der Babelsberger drehte, indem er erneut per Kopf zur Stelle war.

Für das Team von Trainer Daniel Berlinski geht es am Freitagabend mit dem nächsten Heimspiel gegen Union Fürstenwalde weiter. Anstoß ist 19 Uhr.