CFC kassiert in Köln erste Saisonpleite

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der Chemnitzer FC hat am zweiten Spieltag der 3. Fußball-Liga die erste Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer David Bergner verlor am Sonntag das Aufsteigerduell beim FC Viktoria Köln vor 2510 Zuschauern mit 2:3 (0:2). Albert Bunjaku (22. Minute, 47.) und Simon Handle (31.) hatten mit ihren Toren zunächst für eine Kölner 3:0-Führung gesorgt. Die Anschlusstreffer durch Dejan Bozic (76./Handelfmeter) und Tarsis Bonga (80.) kamen für den CFC zu spät.

Die Kölner waren vom Anpfiff weg das aktivere Team. Vor allem Viktoria-Kapitän Mike Wunderlich leitete viele gefährliche Angriffe der Gastgeber ein. Einer davon führte zum 1:0 durch Bunjaku, der ein Zuspiel von Kevin Holzweiler nutzte. Nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit erhöhte Handle nach einem Wunderlich-Pass auf 2:0.

Der CFC, der auf seinen Stürmer Daniel Frahn wegen muskulärer Probleme verzichten musste, enttäuschte zunächst in der Offensive und kassierte kurz nach dem Seitenwechsel durch Bunjaku den dritten Gegentreffer. Immerhin bewies das Bergner-Team Moral und kämpfte sich in der Schlussphase noch einmal heran. Bozic verwandelte einen von Bunjaku verursachten Handelfmeter zunächst zum 1:3, Bonga gelang kurz darauf per Kopf das 2:3. Der Ausgleich wollte den Chemnitzern aber nicht mehr gelingen.