CFC gewinnt den Sachsenpokal

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Der Chemnitzer FC hat das Endspiel des Fußball-Sachsenpokals für sich entschieden und sich somit für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert. Der Pokalverteidiger gewann am Samstag das Finale beim Oberligisten FC Eilenburg mit 2:1 (1:0). Nun geht es für den Chemnitzer FC in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen den Bundesligisten TSG Hoffenheim.

Danny Breitfelder (40. Minute) und Kevin Freiberger (71. Minute) sorgten für die Tore des Drittliga-Absteiger. Für den Außenseiter traf Steven Hache (78.). In der 65. Minute scheiterte zudem CFC-Mittelfeldspieler Tobias Müller mit einem Foulelfmeter an Eilenburgs Torhüter Andreas Naumann. Insgesamt waren 1000 Zuschauer im Ilburg-Stadion in Eilenburg mit dabei.