CFC feiert Auswärtssieg in Rathenow

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Der Chemnitzer FC ist am Samstagnachmittag in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Chemnitzer setzten sich im Auswärtsspiel bei Optik Rathenow mit 2:1 (1:1) durch. In der Tabelle steht das Team von Trainer Daniel Berlinski weiterhin auf neun. 

Die Himmelblauen haben sich den Auswärtssieg sehr hart erkämpft. Mit dem besseren Start ins Spiel konnte der CFC durch Benjica Caciel (9.) früh in Führung gehen. Danach legten die Chemnitzer allerdings nicht nach und ließen die Gastgeber im Spiel. Das nutzte Rathenow auch und erzielte quasi aus dem Nichts das 1:1. Will (31.) netzte ins lange Eck ein - keine Chance für Torwart Jakubov. Danach war der CFC wieder agiler und besser im Spiel, aber die Erlösung sollte erst in Halbzeit zwei gelingen. Nach einer Flanke von Christian Bickel war es Kevin Freiberger (76.), der am langen Pfosten zum 2:1 einköpfen konnte. 

Weiter geht's für die Chemnitzer nächste Woche Samstag mit dem Heimspiel gegen Halberstadt.