Bundeswehr-Soldaten helfen erneut im Gesundheitsamt

Zuletzt aktualisiert:

Weil das Personal im Chemnitzer Gesundheitsamt durch die gestiegenen Corona-Fallzahlen überlastet ist, muss erneut die Bundeswehr aushelfen. Die Soldaten kamen bereits in den letzten Monaten bei der Kontaktverfolgung zum Einsatz.

Die Hälfte von ihnen war jedoch Ende Februar von Oberbürgermeister Sven Schulze wieder weggeschickt worden. Laut Stadtverwaltung sind jetzt erneut 14 Soldaten im Dienst. Auch diesmal sollen sie helfen, die lange Liste an Kontaktpersonen abzuarbeiten.