• Foto: Redaktion

Brauerei in Kappel wird zum Wohnstandort

Zuletzt aktualisiert:

Auf dem Gelände der ehemaligen Braustolz-Brauerei in Kappel sollen rund 200 neue Wohnungen entstehen. Investor Jörg Mierbach hat einen Rahmenplan für das fünf Hektar große Areal vorgelegt, schon nächste Woche entscheidet darüber der Stadtrat. Der größte Teil der denkmalgeschützten Brauerei soll erhalten blieben, daneben sind Eigenheime und Reihenhäuser geplant.

Bereits seit letztem Jahr wird in Kappel kein Bier mehr gebraut. Die Kulmbacher-Gruppe, zu der Braustolz gehört, hat die Produktion komplett nach Neuensalz bei Plauen verlagert.