• Ein Absperrband der Polizei in der Nähe des Fundortes an der Weißen Elster. © Polizeidirektion Zwickau

    Ein Absperrband der Polizei in der Nähe des Fundortes an der Weißen Elster. © Polizeidirektion Zwickau

Babyleiche im Vogtland: Todesursache des Jungen noch unklar

Zuletzt aktualisiert:

In einem Waldstück bei Pöhl im Vogtland ist am Mittwoch eine Babyleiche gefunden worden. Das hat die Polizei mitgeteilt. Spaziergänger hatten den toten Säugling im Ortsteil Liebau in der Nähe des Ufers der Weißen Elster entdeckt. Die Todesursache ist noch unklar. Auch über Geschlecht oder den Zeitpunkt des Todes konnten noch keine Angaben gemacht werden. Eine Obduktion soll bei den weiteren Ermittlungen helfen. Sobald die Ergebnisse vorliegen, werde die Polizei darüber informieren, hieß es.

Unterdessen werden Zeugen gesucht. Die Kripo ist insbesondere an Aussagen von Spaziergängern interessiert, die sich öfter in dem Waldstück aufhalten. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0375 42 84 480 entgegen genommen.

Update 15:00 Uhr: Bei dem toten Säugling handelt es sich um einen kleinen Jungen. Das teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit. Die Obduktion habe ergeben, dass er schon länger tot sein muss. Deswegen konnten die Rechtsmediziner zum genauen Alter noch keine Aussage treffen. Auch die Todesursache sei noch nicht zweifelsfrei geklärt, hieß es. Dafür müssten weitere Untersuchungen gemacht werden.