• Es war ein zeitintensiver Einsatz doch nach über einer Stunde so hoch, dass die Stute den Absatz zwischen Unterbau und Brückenkante erklettern konnte.

Aue: Feuerwehr rettet eingebrochenes Pferd

Zuletzt aktualisiert:

Es war eine dramatische Tierrettungsaktion am Mittwochabend in Aue. Zwei Reiterinnen wollten mit ihren Pferden eine Brücke am Bärengrund überqueren. Ein Pferd brach durch den Boden der Brücke und steckte fest.

Die Feuerwehr Aue rückte an und entschied sich dafür, eine Art Podest zu bauen. Immer wieder wurden Bretter und Kanthölzer unter die Füße der Stute gelegt. Nach über einer Stunde war die Konstruktion so hoch, dass die Stute alleine wieder hoch kam. Beim Versuch das Pferd zu beruhigen hat sich eine der Reiterinnen leicht verletzt.

Im Einsatz waren insgesamt 12 Kameraden. Die Brücke wurde danach gesperrt.

Audio:

Martin Wabnick, Einsatzleiter Feuerwehr Aue