Asylheim in Altendorf geht wieder in Betrieb

Zuletzt aktualisiert:

An der Altendorfer Straße ist die Asylunterkunft wieder in Betrieb genommen worden. Die Einrichtung war von der Landesdirektion saniert worden, das erste Haus ist jetzt wieder offen. Derzeit können dort bis zu 50 Personen untergebracht werden, die ersten sind schon eingezogen.

Aufgrund der Nähe zum Klinikum sind das vorrangig Menschen, die medizinisch behandelt werden oder unter körperlichen Einschränkungen leiden.

Das Objekt verfügt über zwei Häuser. Haus B wurde zwischen Mai 2017 und Dezember 2020 saniert. Das Haus A befindet sich noch im Umbau. Neben der wieder in Betrieb genommenen Unterkunft an der Altendorfer Straße verfügt die Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber am Standort Chemnitz über die Unterkünfte am Adalbert-Stifter-Weg und am Thüringer Weg 5.

Des Weiteren können bis zu 90 medizinisch besonders betreuungsbedürftige Asylsuchende in einer Einrichtung des SFZ Cowerk untergebracht werden.