• Foto: Archiv

Abberufung von CFC-Insolvenzverwalter beantragt

Zuletzt aktualisiert:

Der Insolvenzverwalter des Chemnitzer FC, Klaus Siemon, soll abberufen werden. Ein entsprechender Tagesordnungspunkt geht aus der Ladung zur Gläubigerversammlung am Mittwoch im Amtsgericht hervor. Über die Personalie muss dort dann abgestimmt werden.

Ob ein Gläubiger den Antrag gestellt hat oder das Amtsgericht selbst, ist jedoch nicht bekannt, da es sich um eine nicht-öffentliche Versammlung handelt. Laut einer Sprecherin sei ein solcher Ordnungspunkt aber nicht unüblich.

In der Fanszene sieht sich Siemon seit Längerem Kritik ausgesetzt. Zuletzt forderten die CFC-Anhänger beim Auswärtsspiel in Bautzen, dass er seinen Posten räumt.

Am Mittwoch stehen auch die Pläne des Insolvenzverwalters zur Debatte, die Profimannschaft und Teile des Nachwuchses aus dem Verein auszugliedern und an Investoren zu verkaufen.