5 Kilo Explosivmasse! Verbotenes Feuerwerk in Reitzenhain entdeckt

Zuletzt aktualisiert:

Mit fünf Kilo verbotenen Feuerwerkskörpern wurden drei Iraker in Marienberg aufgegriffen. Sie wurden am ersten Weihnachtsfeiertag in Reitzenhain gestellt.

Wie die Bundespolizei mitteilte, kontrollierten Beamte Mittwochnacht gegen 22 Uhr den Wagen mit deutschem Kennzeichen, der gerade aus Tschechien kam. Bei den Insassen, drei Iraker im Alter zwischen 14 und 29 Jahren, wurden gut 500 Feuerwerkskörper gefunden, von denen die Hälfte in Deutschland nicht erlaubt ist.

Die Pyrotechnik wurde sichergestellt. Aufgrund der hohen Explosivmasse wurde das Feuerwerk von Spezialkräften abgeholt. Die drei Iraker müssen sich wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. Ihnen droht u.a. eine Geldstrafe bis zu 50.000 Euro oder Freiheitsstrafen bis zu drei Jahren.