• Foto:dpa

    Foto:dpa

2019 gab es weniger Geburten in Chemnitz

Zuletzt aktualisiert:

Der Babyboom in Chemnitz hat sich im vergangenen Jahr etwas abgeschwächt. Wie das Standesamt mitteilte, erblickten 3.470 Mädchen und Jungen das Licht der Welt. Das waren etwa 100 weniger als 2018. Die Geburtenrate wirkt sich laut Stadtverwaltung allerdings nur bedingt auf die Bevölkerungszahl aus, da auch viele Frauen aus dem Umland zum Entbinden nach Chemnitz kommen.

Nach wie vor ist außerdem die Sterberate deutlich höher als die Zahl der Babys, die geboren werden. Der Zuwachs bei den Einwohnern ist vielmehr auf Zuzüge zurückzuführen.