• Da aufgrund der Pandemiebeschränkungen kein persönliches Treffen möglich war, gab es die Scheckübergabe virtuell.

  • Mit dem Forschungszug "Lucy" wurden bereits erste Tests durchgeführt.

18 Millionen Euro für Bahnforschung im Erzgebirge

Zuletzt aktualisiert:

Für die Erforschung der Bahntechnik der Zukunft im Erzgebirge gab es heute fast 18 Millionen Euro Fördermittel. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat den Bescheid übergeben.

Mit dem Geld soll entlang der Strecke von Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg ein 5G-Netz aufgebaut, der Untere Bahnhof ausgebaut und Triebfahrzeuge zu Testzügen umgebaut werden. Unter realen Bedingungen soll dabei das autonome Fahren entwickelt und erprobt werden.

Die kurvenreiche, teils bewaldete und bergige Strecke decke alle Eventualitäten ab, die in Deutschland auf unterschiedlichen Bahnstrecken vorkämen, sagte Verkehrsminister Andreas Scheuer.