17 Menschen aus brennendem Haus in Limbach-Oberfrohna gerettet

Zuletzt aktualisiert:

In einem Mehrfamilienhaus in Limbach-Oberfrohna hat es in der Nacht zu Freitag gebrannt. 17 Menschen mussten aus dem Haus gerettet werden. Verletzte gab es keine. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Wohnung nicht mehr bewohnbar.

Die Polizei vermutet, dass ein 61-Jähriger eine brennende Zigarette in seiner Wohnung liegen lassen hat und dann spazieren ging. Als er zurück kam, habe seine Wohnung in Flammen gestanden. Gegen den Mann wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.