• Symbolbild Polizei. (c) Redaktion

15-Jährige hat Vergewaltigung möglicherweise erfunden

Zuletzt aktualisiert:

Der 18-jährige Syrer, der in Chemnitz eine 15-Jährige vergewaltigt haben soll, ist aus der U-Haft entlassen worden. Er kam frei, weil es laut Staatsanwaltschaft keine objektiven Beweise gibt. Die Tat soll sich Ende Mai in einem Keller nahe der Reichenhainer Straße ereignet haben.

Die Ermittlungen gegen den 18-Jährigen gehen dennoch weiter, sagte uns Staatsanwältin Ingrid Burghart. Geklärt werden muss, wie es zu den schweren Verletzungen des Mädchen kam. Sie wurde offenbar verprügelt und musste im Krankenhaus behandelt werden.