Zweiradkonrollen auf B 180

Zuletzt aktualisiert:

Zweiradkonrollen auf B 180

Chemnitz

 

Mehrere Einbrüche in der Eckstraße

Zeit: 08.05.2020, 14.00 Uhr bis 10.05.2020, 11.15 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(1665) In der Eckstraße waren am Wochenende Einbrecher zugange. Zunächst wurde ein Einbruch in einen Firmenkomplex angezeigt, wobei versucht worden war, in zwei Firmenbüros zu gelangen. Die Türen hielten stand. Später meldeten sich weitere Geschädigte aus zwei anderen Wohn- und Geschäftshäusern in derselben Straße. Unbekannte waren in eine Wohnung, zwei Büros und eine Praxis eingebrochen. Gestohlen wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Weiterhin hatten Unbekannte versucht, in ein Büro in einem Mehrfamilienhaus der benachbarten Lohrstraße einzudringen, was nicht gelang. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere hundert Euro. (gö)

Vorläufige Festnahme nach Auseinandersetzung

Zeit: 10.05.2020, 17.30 Uhr bis 18.05 Uhr

Ort: OT Hutholz

(1666) Ein 28-Jähriger (deutsche Staatsangehörigkeit) war gestern mit einer Bekannten (21) in einer Straßenbahn in Streit geraten. An der Endhaltestelle in der Marie-Tilch-Straße verließen beide die Bahn. In der Folge habe er sie beleidigt, bedroht und ihr eine Tasche entrissen. Der Frau, die mit einem Kleinkind unterwegs war, gelang es dann, die Tasche zurückzuerlangen. Es folgte eine körperliche Auseinandersetzung, wobei beide Beteiligte leichte Verletzungen erlitten. Der 28-Jährige, der letztlich selbst den Notruf gewählt hatte, wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

Buntmetalldiebe am Werk

Zeit: 11.05.2020, 07.20 Uhr und 07.50 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Schönau und OT Schloßchemnitz

(1667) Gleich an zwei Baustellen verschafften sich unbekannte Täter am vergangenen Wochenende Zutritt und entwendeten Buntmetall.

Am Schloßberg wurden etwa 75 Meter Starkstromkabel von Baustellenaufzügen im Wert von etwa 5 000 Euro entwendet.

In der Clemens-Winkler-Straße konnten Unbekannte 15 Meter Starkstromkabel im Wert von circa 300 Euro stehlen.

In beiden Fällen kann zum zusätzlich entstandenen Sachschaden noch keine Aussage getroffen werden. (hu)

 

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 10.05.2020, 23.45 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(1668) In der Jakobstraße hielten Polizisten Sonntagnacht im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen Pkw BMW an. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei der 40-jährigen Fahrerin wahr. Ein mit der Frau daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Für die deutsche Staatsangehörige folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung ihres Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Polizeistandort beschmiert/Zeugen gesucht

Zeit: 08.05.2020, 16.00 Uhr bis 11.05.2020, 07.15 Uhr

Ort: Freiberg

(1669) Unbekannte beschmierten ein Metallschild an einem Polizeigebäude in der Lessingstraße mit unleserlichen Symbolen. Angaben zur Höhe der Beseitigungskosten der schwarzen Schmierereien im Ausmaß von ca. 10 Zentimeter x 25 Zentimeter sind derzeit noch nicht bekannt.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben oder Angaben zu dem/den Täter/n machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegengenommen. (mg)

 

Radfahrerin stürzte

Zeit: 10.05.2020, 14.40 Uhr

Ort: Freiberg

(1670) Polizisten auf Streifenfahrt sahen am gestrigen Sonntagnachmittag, wie eine Radfahrerin beim Abbiegen vom Forstweg in die Marienstraße stürzte. Die Beamten hielten an und begaben sich zu der Frau. Sie hatte sich bei dem Sturz augenscheinlich leichte Verletzungen zugezogen. Während sich die Polizisten nach dem Befinden der Frau (58) erkundigten, bemerkten sie Alkoholgeruch bei ihr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Für die deutsche Staatsangehörige folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Biker bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 09.05.2020, 15.30 Uhr

Ort: Weißenborn

(1671) Von der Frauensteiner Straße bog am Samstag die Fahrerin (36) eines Pkw Skoda nach links in ein Grundstück ab. Weil der Skoda zuvor offenbar stark abgebremst hatte, war ein nachfolgender Motorradfahrer (31) nach links ausgewichen, um eine Kollision zu vermeiden. Als der Skoda dann links abbog, kam es zur Kollision mit dem Motorrad Suzuki. Der 31-Jährige wurde schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 6 000 Euro. (gö)

 

Nach Unfall kamen mehrere Straftaten ans Licht

Zeit: 10.05.2020, 23.45 Uhr

Ort: Großhartmannsdorf

(1672) Sonntagnacht war der 23-jährige Fahrer eines Pkw Subaru auf der B 101 aus Richtung Mittelsaida in Richtung Brand-Erbisdorf unterwegs. Dabei kam der Subaru in der Ortslage Großhartmannsdorf in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto kreuzte den Gehweg und kollidierte mit einer Mauer, einem Zaun, zwei Bäumen sowie einer Hausfassade. Der 23-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Zudem stand der deutsche Staatsangehörige zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,74 Promille. Das zog eine Blutentnahme nach sich.

Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.500 Euro.

Die Bundesstraße war für etwa 3,5 Stunden voll gesperrt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Subaru nicht zugelassen und nicht pflichtversichert ist. Die angebrachten amtlichen Kennzeichen waren entstempelt. Zudem ist der 23-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und den Subaru nutzte er unbefugt.

Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Kennzeichenmissbrauchs wurden gefertigt. (Kg)

 

Sperrung der Autobahn wegen freilaufendem Jungbullen

Zeit: 09.05.2020, 14.30 Uhr

Ort: Mühlau, Bundesautobahn 72, Hof Leipzig

(1673) Nach Hinweisen, dass ein entlaufener Jungbulle auf der Autobahn unterwegs ist, kam die Chemnitzer Verkehrspolizei am Samstag auf der A 72 zum Einsatz. Daraufhin wurde die Autobahn ab dem Parkplatz Mühlbachtal in Richtung Leipzig gesperrt. Der Besitzer des ausgebüxten Tieres war vor Ort, jedoch gelang es nicht, das Tier einzufangen. Es war zuvor beim Verbringen auf eine Weide entwichen. Der Jungbulle verließ gegen 15.35 Uhr die Autobahn und lief weiter in Richtung S 241 zwischen Niederfrohna und Mühlau. Da auch ein verständigter Jagdpächter einen Einsatz ablehnte, mussten letztlich Polizeibeamte zur Gefahrenabwehr mit Einwilligung des Besitzers das Tier erlegen. Die Autobahn war für etwa eine Stunde gesperrt. (gö)

 

Zweiradkontrollen auf B 180

Zeit: 11.04.2020 bis 10.05.2020

Ort: B 180, zwischen Frankenberg, OT Altenhain und Flöha

(1674) Aufgrund von Bürgerhinweisen bzw. -beschwerden über Motorradfahrer, die im benannten Bereich auf dem kurvenreichen Streckenabschnitt offenbar ihr fahrerisches Können testen und Rennen fahren würden, schauten sich Polizisten den Abschnitt genauer an.

Beamte des Polizeirevieres Mittweida und der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion führten daraufhin Kontrollen des Zweiradverkehrs durch.

Bei bisher fünf Kontrollen wurden 37 Kräder angehalten und kontrolliert. Davon mussten 25 wegen technischer Mängel beanstandet werden. Auf der Mängelliste standen unter anderem manipulierte Auspuffanlagen, fehlende Beleuchtungseinrichtungen, unzulässige (nicht genehmigte) Rückspiegel und abgefahrene Reifen. Die Weiterfahrt wurde mehrfach untersagt.

Auch wurden fünf Ermittlungsverfahren wegen der Teilnahme an illegalen Fahrzeugrennen (§ 315d StGB) eröffnet, wobei sich diese auf zwei Tatverdächtige (21, 42 / beide deutsche Staatsangehörige) beschränken. Während gegen den 21-Jährigen drei Verfahren laufen, sind es gegen den 42-Jährigen zwei. Dabei hatten sich die Fahrzeugführer selbst und auch gegenseitig gefilmt. Die dafür genutzten ActionCams wurden sichergestellt und den Rennteilnehmern Platzverweise ausgesprochen.

Die Polizei wird weiterhin Kontrollen auf der B 180 durchführen. (Kg)

 

Mit entgegenkommendem kollidiert

Zeit: 10.05.2020, 12.10 Uhr

Ort: Leubsdorf, OT Schellenberg

(1675) Am Sonntagmittag befuhr die 69-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda den Kreherberg in Richtung Augustusburg. Ungefähr 150 Meter nach dem Ortsausgang Schellenberg kam sie offensichtlich wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme mit dem Skoda nach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine angrenzende Wiese. Als sie zurück auf die Straße fuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda (Fahrer: 19). Die 69-jährige Skoda-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 000 Euro. (Kg)

 

Kind nach Sturz verletzt

Zeit: 10.05.2020, 17.00 Uhr

Ort: Rossau, OT Seifersbach

(1676) Ein zwölfjähriges Mädchen war am Sonntag mit seinem Fahrrad in der Rossauer Straße unterwegs. Als es von der Straße auf den Gehweg fuhr, rutschte sie vermutlich vom Bordstein ab und stürzte. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. (Kg)

 

Wer kann Angaben zu Unfall machen?

Zeit: 09.05.2020, zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr

Ort: Kriebstein, OT Grünlichtenberg

(1677) Zu einem beschädigten Pkw VW in die Obere Dorfstraße wurde die Polizei am Samstagabend gerufen. Das Auto, welches durch einen 72-Jährigen gefahren worden war, wies frische Unfallspuren auf (Schaden: ca. 1 500 Euro). Mittlerweile ist bekannt, dass der VW vermutlich auf der Fahrtstrecke zwischen der Oberen Dorfstraße und Am Nonnenwald von der Fahrbahn abkam und verunfallte.

Es werden Zeugen gesucht, denen im genannten Zeitraum und im genannten Bereich dahingehend etwas aufgefallen ist. Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Jugendliche unsittlich berührt/Zeugengesuch

Zeit: 10.05.2020, 23.15 Uhr polizeibekannt

Ort: Gelenau

(1678) ) Eine 17-Jährige wandte sich vergangene Nacht an die Polizei, weil sie nahe eines Wohnmobilstellplatzes in der Kemtauer Straße gegen 22.00 Uhr unvermittelt von einem Unbekannten festgehalten und unsittlich berührt worden sein soll. In der Folge sei es zu einer Rangelei gekommen, wobei der Täter Bargeld gefordert habe. Daraufhin riss sich die junge Frau von dem Mann los und rannte weg. Anschließend informierte sie Angehörige und fuhr dann zur Polizei. Die junge Frau wurde nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt. Es wurden Ermittlungen wegen Raubes in Tateinheit mit sexueller Belästigung aufgenommen.

Den Unbekannten beschrieb sie wie folgt: Er sei ca. 1,75 Meter groß, schlank, etwa 40 Jahre alt, habe eine schwarze Maske getragen und hellen Hautteint. Bekleidet war er mit einer grauen Hose, schwarzen Turnschuhen sowie einer dunkelbraunen Kapuzenjacke und einem braunen T-Shirt mit schwarzem Aufdruck.

Es werden Zeugen gesucht, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu dem beschriebenen Unbekannten machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter der Rufnummer 03733 88-0 entgegen. (mg)

 

Losgelöst/Zeugen gesucht

Zeit: 06.05.2020, 12.30 Uhr bis 07.05.2020, 13.10 Uhr

Ort: Mildenau

(1679) Ein Pkw Skoda (Fahrerin: 40) befuhr am vergangenen Donnerstag, gegen 13.10 Uhr, die Eisenstraße aus Richtung Annaberger Straße in Richtung Kirche. Nach der Kreuzung Eisenstraße/Allee löste sich das linke Vorderrad vom Skoda und rollte los. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass die Radmuttern gelockert bzw. gelöst worden waren.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht Zeugen. Im genannten Zeitraum war der Skoda im Bereich Eisenstraße/Annaberger Straße geparkt. Wer kann Angaben zum Sachverhalt machen? Wer sah gegebenenfalls Personen, die sich an dem Auto zu schaffen machten? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen. (Kg)

 

Unbekannter verletzte 29-Jährigen

Zeit: 10.05.2020, gegen 19.30 Uhr

Ort: Schneeberg

(1680) Am Sonntagabend wurden Polizei und Rettungskräfte zu einem Parkplatz in die Gottlieb-Heinrich-Dietz-Straße gerufen. Vor Ort trafen die alarmierten Beamten auf einen verletzten Mann (29), welcher anschließend ambulant behandelt werden musste.

Im Zuge der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass der 29-Jährige und seine zwei Begleiter (19, 27) kurz zuvor von mehreren Unbekannten bedroht worden sein sollen. In der Folge habe einer der Unbekannten den 29-Jährigen mittels eines unbekannten Gegenstandes geschlagen.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und zu den Umständen der Tat aufgenommen. (mg)

 

Entgegenkommende kollidierten Motorradfahrer schwer verletzt

Zeit: 09.05.2020, 15.40 Uhr

Ort: Marienberg, OT Pobershau

(1681) Bei einem Unfall auf der B 171 wurde am Samstag ein Motorradfahrer schwer verletzt. Der Kradfahrer (78) hatte die B 171 aus Richtung Marienberg in Richtung Zöblitz befahren. Ein 76-jähriger Renault-Fahrer war nach bisherigen Erkenntnissen in der Gegenrichtung unterwegs gewesen, als er offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Es kam daraufhin zum Zusammenstoß mit dem Krad Suzuki, dessen Fahrer schwer verletzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7 000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (gö)

 

Landkreis Leipzig

Gegen Schutzplanke geschleudert

Zeit: 10.05.2020, 18.25 Uhr

Ort: Geithain, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(1682) Der 44-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr am Sonntag die A 72 in Richtung Hof. Ungefähr vier Kilometer nach der Anschlussstelle Geithain geriet der VW bei Starkregen ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Dabei erlitt der VW-Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72419.htm