Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung

Zuletzt aktualisiert:

Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung

Chemnitz

In Dachboden- und Kellerparzellen eingebrochen/Zeugen gesucht

Zeit: 30.08.2019, 18.00 Uhr bis 31.08.2019, 14.30 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(3332) Zu insgesamt sieben Einbrüchen und drei versuchten Einbrüchen in Mehrfamilienhäusern wurde die Polizei am Samstag gerufen. Der Gesamtschaden summiert sich dabei nach bisherigen Erkenntnissen auf mehrere tausend Euro.

In der Trinitatisstraße hatten Unbekannte die Hauseingangstüren von vier Mehrfamilienhäusern aufgehebelt. Anschließend brachen die Einbrecher zwölf Kellerparzellen auf und sieben Dachbodenkammern. Ob die Täter etwas entwendeten, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Auch in der Rudolf-Liebold-Straße brachen die Täter eine Hauseingangstür auf und entwendeten aus dem Keller ein Mountainbike Trek im Wert vonca. 900 Euro.

Während durch die Einbrecher im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Orthstraße offenbar nichts entwendet wurde, hebelten in der Terrassenstraße die Unbekannten die Kellerzugangstür sowie zwei Dachbodenkammern auf. Angaben zur Höhe des Diebstahlschadens liegen derzeit noch nicht vor.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat an den Tatorten Beobachtungen gemacht, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise den Tätern oder möglicherweise genutzten Fahrzeugen geben? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (mg)

Scheune brannte

Zeit: 31.08.2019, gegen 15.00 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

 

(3333) Feuerwehr und Polizei kamen Samstagnachmittag in der Mittweidaer Straße zum Einsatz.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war eine Scheune in Brand geraten, welche durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Maisfeld konnte durch die Kameraden der Feuerwehr verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren insgesamt 72 Kameraden der örtlich zuständigen und umliegenden Feuerwehren sowie des Technischen Hilfswerkes. Angaben zur Höhe des eingetretenen Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (mg)

Wespe war schuld am Sturz

 

Zeit: 31.08.2019, 14.05 Uhr

Ort: OT Klaffenbach

(3334) Das Sommerwetter nutzte am Samstagnachmittag ein 60-jähriger nochmal um mit seinem Fahrrad eine Tour zu machen. Auf der Gefällestrecke am Wasserschlossweg aus Richtung Adorfer Straße in Richtung Wasserschloss Klaffenbach flog dem Mann eine Wespe in den Bereich des Mundes, so dass es zu einer Fehlbedienung des Rades kam. Dabei kam der Radfahrer zu Sturz und verletzte sich schwer. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstanden ca. 200 Euro Sachschaden. (Hi)

Aufgefahren

 

Zeit: 31.08.2019, 12.00 Uhr

Ort: OT Gablenz

(3335) Eine 40-jährige befuhr am Samstagmittag die Clausstraße in Richtung Augustusburger Straße als sie an der Ampelkreuzung Adelsbergstraße bei Rot anhalten musste. Vor ihr stand ein BMW (Fahrer 41 Jahre), welcher ebenso anhalten musste. Nachdem die Ampel auf Grün geschalten hatte, musste der BMW nach kurzem Anfahren nochmals verkehrsbedingt abbremsen. In der Folge fuhr die Frau auf den BMW auf. Der 41-Jährige wurde leicht verletzt und musste behandelt werden. Es entstanden ca. 7.000 Euro Sachschaden. (Hi)

Zu betrunken…

 

Zeit: 31.08.2019, 19.45 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(3336)…war am Freitag ein 30- Jähriger auf der Jakobstraße unterwegs, als er mit seinem Rad über eine Wurzel fuhr und zu Sturz kam. Ein Mann beobachtete den Unfall und leistete Erste Hilfe, da sich der Radfahrer verletzt hatte. Bei Eintreffen der Polizei wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, was der Gestürzte auch selbst bestätigte. Ein Test erbrachte das vorläufige Ergebnis von 1,98 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. (Hi)

Landkreis Mittelsachsen

Polizei musste wegen Auseinandersetzung einschreiten

Zeit: 31.08.2019, 21.45 Uhr

Ort: Hainichen

(3337) Aufgrund einer Auseinandersetzung in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende wurde die Polizei Samstagnacht in den Ottendorfer Hang gerufen.

Zwei Männer (21, 30) waren offenbar in Streit geraten, welcher eskalierte. In deren Folge war es zur Auseinandersetzung gekommen, bei der sich die beiden Männer gegenseitig mehrere Schnittverletzungen zufügten. Infolge der erlittenen Verletzungen mussten der 21-Jährige sowie der 30-Jährige zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen den 30-Jährigen wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (mg)

Jugendliche beschädigten Wahlplakate

Zeit: 31.08.2019, 21.00 Uhr

Ort: Claußnitz

(3338) Ein Zeuge verständigte am Samstagabend die Polizei, nachdem Unbekannte in der Burgstädter Straße offenbar mehrere Wahlplakate abgerissen hatten.

In der Folge konnten alarmierte Polizeibeamte im Rahmen der Tatortbereichsfahndung zwei Jugendliche (2x 15/m) feststellen, auf die die Personenbeschreibungen zutrafen. Insgesamt wurden 11 Wahlplakate (AfD, SPD, FDP) beschädigt. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

Erzgebirgskreis

Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung

Zeit: 31.08.2019, 21.00 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

 

(3339) Zum Postplatz wurde die Polizei am Samstagabend gerufen. Dem Notruf war nach gegenwärtigem Kenntnisstand eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vorausgegangen, bei der zwei Männer (21,32) leicht verletzt wurden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand war es im Vorfeld offenbar zu provozierenden Äußerungen gegen eine Personengruppe (21/m, 22/w, 32/m) gekommen, welche in einem Pkw saß. Daraufhin stiegen die beiden Männer aus dem Fahrzeug aus, wobei der 32-Jährige augenscheinlich eine Kettesäge aus dem Kofferraum nahm, diese kurz startete und anschließend ausgeschalten wieder in den Kofferraum zurücklegte. Als der Streit eskalierte wurden sie von zwei Unbekannten mit Gegenständen beworfen, wobei der 21-Jährige leicht am Schienbein verletzt wurde. Gleichzeitig sprang den

32-Jährigen ein Jugendlicher (14) an. Dadurch erlitt der 32-Jährige leichte Verletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie Bedrohung aufgenommen. Die Ermittlungen zum konkreten Tatablauf und die jeweilige Tatbeteiligung dauern an. (mg)

Pyrotechnik gezündet

Zeit: 31.08.2019, 03.00 Uhr

Ort: Ehrenfriedersdorf

 

(3340) Wegen einer Ruhestörung wurden Polizeibeamte in der Nacht zu Samstag in die Seifentalstraße gerufen.

Ein Zeuge hatte die Polizei verständigt, nachdem es mehrfach zu Knalleffekten durch Pyrotechnik gekommen war.

Vor Ort angekommen, bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten, in einem nahegelegen Waldstück, einen abgestellten Pkw Audi sowie einen an einem Abschleppseil befindlichen Pkw Ford. Bei der Kontrolle zweier daneben stehender Männer (18, 21) stellte sich heraus, dass der Ford im Fahrgastraum starke Beschädigungen aufwies. Zudem nahmen die Polizeibeamten Geruch von gezündeter Pyrotechnik war. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass in der Nähe der Seifentalstraße offenbar ein Glas- sowie ein Papiercontainer gesprengt worden waren. Ob ein Zusammenhang besteht, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft. Der eingetretene Sachschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer aus der Dienststelle entlassen. (mg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_67218.htm