Zwei Tatverdächtige nach Diebstahl gestellt

Zuletzt aktualisiert:

Zwei Tatverdächtige nach Diebstahl gestellt

In eigener Sache

Die Polizeiliche Beratungsstelle in der Brückenstraße ist in der kommenden Woche vom 20.09.2022 bis zum 22.09.2022 aufgrund einer Fortbildung nicht besetzt. Ab dem 26.09.2022 erreichen Sie die Mitarbeiter wieder wie gewohnt telefonisch sowie zu den Sprechzeiten am Dienstag und Donnerstag vor Ort. (ju)

Chemnitz

Zwei Tatverdächtige nach Diebstahl gestellt

Zeit: 16.09.2022, 01:15 Uhr

Ort: OT Kappel

(3250) Drei zunächst Unbekannte sprachen gestern Abend im Rahmen eines stattgefundenen Konzerts auf dem Messegelände zwei Frauen an und verwickelten diese in ein Gespräch. Später umarmte das Trio die Frauen und ging davon. Kurz darauf bemerkten die Geschädigten, dass ein Handy sowie eine Geldbörse im Gesamtwert von ca. 400 Euro fehlten. Durch Zeugen konnten zwei der drei Tatverdächtigen vor Ort gestellt und bis zum Eintreffen der informierten Polizisten festgehalten werden. Die Beamten fanden bei ihnen das erlangte Telefon sowie das Portmonee, aus dem lediglich zehn Euro Bargeld fehlten. Das Diebesgut wurde noch vor Ort an die Geschädigten übergeben. Das Duo, ein

30-jähriger Libanese und ein 37-jähriger Libyer, wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der ersten Maßnahmen auf Weisung der Staatsanwaltschaft Chemnitz wieder entlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen sowie dem dritten bislang unbekannten Tatverdächtigen aufgenommen. (Js)

Bauschutt vermutlich in Brand gesetzt Zeugen gesucht

Zeit: 15.09.2022, 18:10 Uhr

Ort: OT Morgenleite

(3251) Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst kamen gestern Abend in der Bruno-Granz-Straße zum Einsatz. Dort hatte unmittelbar neben einem Mehrfamilienhaus Bauschutt in einem Container gebrannt, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Eine 45-jährige Anwohnerin musste wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation ärztlich behandelt werden. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit nicht vor. Nach einem Zeugenhinweis besteht der Verdacht, dass Unbekannte den Container mittels Feuerwerkskörpern in Brand gesetzt haben. Demnach waren kurz vor dem Brand Knallgeräusche am Container zu vernehmen. Bei den Tatverdächtigen soll es sich der Stimme nach um Kinder oder Jugendliche gehandelt haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wem sind gestern Abend Personen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann anderweitig Angaben zum Sachverhalt machen? Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegengenommen. (Js)

Alkoholisiert mit E-Scooter unterwegs gewesen

Zeit: 15.09.2022, 23:45 Uhr

Ort: OT Kappel

(3252) In der Neefestraße stellten Beamte vergangene Nacht einen

E-Scooter fest und entschlossen sich, diesen und dessen Fahrer (34) einer Kontrolle zu unterziehen. Dabei nahmen die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 34-Jährigen wahr und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab zunächst einen Wert von 0,98 Promille. Ein später im Polizeirevier nochmals durchgeführter Test erbrachte einen Wert von 1,54 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Gegen den Deutschen wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gestellt und sein Führerschein sichergestellt. (Js)

Pkw gestreift und gestürzt

Zeit: 16.09.2022, 02:20 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(3253) In der vergangenen Nacht befuhr ein Fahrradfahrer (32) die Zeißstraße aus Richtung Helmholzstraße in Richtung Frankenberger Straße. Dabei streifte er einen parkenden Pkw Mercedes, kam zu Sturz und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Mercedes war ein Sachschaden von etwa 250 Euro entstanden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten Polizeibeamte Alkoholgeruch bei dem 32-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,54 Promille. Für den Fahrradfahrer folgten eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

Audi Q7 gestohlen

Zeit: 15.09.2022, 20:45 Uhr bis 16.09.2022, 05:30 Uhr

Ort: Freiberg

(3254) Mit Entsetzen musste der Besitzer eines Audi Q7 heute Morgen feststellen, dass Unbekannte über Nacht seinen unter einem Carport am Franz-Mehring-Platz abends zuvor abgestellten SUV gestohlen haben. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand haben die Täter das Dauersignal der Keyless Go-Funktion des grauen Pkw abgefangen, den Wagen anschließend geöffnet, gestartet und sind letztlich unbemerkt davongefahren. Das SUV, dessen Zeitwert auf rund 70.000 Euro beziffert wurde, steht bundesweit zur Fahndung. Ebenso haben Ermittler der Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen das deutsch-polnische und deutsch-tschechische Polizei-Verbindungszentrum über den Fahrzeugdiebstahl informiert.

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei. Bereits in der Vergangenheit sind Mittelklassewagen oder hochpreisige Pkw verschiedener Hersteller mit Keyless Go-Funktion gestohlen worden. Setzen Sie sich mit dem Fahrzeughersteller oder auch Fahrzeugverkäufer in Verbindung, und erfragen Sie, wie Sie sich vor Fahrzeugdiebstählen schützen können! Informieren Sie sich zur Keyless-Go-Funktion sowohl über Vor- aber auch Nachteile! Verschiedene Anbieter verkaufen beispielsweise Boxen oder Schlüsseltaschen, die das über viele Meter bestehende Dauersignal zwischen Auto und Schlüssel abschirmen. Der geeignete Ablageplatz des Keyless Go-Autoschlüssels kann ausschlaggebend sein. (Ry)

Einsatz brachte einiges zutage

Zeit: 15.09.2022, 19:25 Uhr polizeibekannt

Ort: Reinsberg

(3255) Die Polizei wurde gestern von einem Anwohner in die Straße Am Zollhaus gerufen, da dort im Bereich einer Garage ein Mann (27) von mehreren, nun flüchtigen Personen geschlagen worden war. Der Zeuge und dessen Frau hatten den Geschädigten zunächst versorgt und danach zu dessen Bekannter (38) gebracht, wo er auf die Polizei warten sollte. Als die Beamten jedoch vor Ort eintrafen, waren nicht nur die Täter verschwunden, sondern auch der Geschädigte war nicht mehr in der Wohnung der 38-Jährigen. Im Zuge der Suchmaßnahmen im Umfeld nach den Tätern und dem Geschädigten begaben sich die Polizisten zu der Garage. Dort fanden sie mehrere Motorradteile. Wie sich später herausstellte, gehörten diese zu einem Anfang September in Nossen entwendeten Krad Yamaha. Weiterhin stellten die Beamten in dem Garten der 38-Jährigen mehrere Cannabispflanzen fest und sicher. Noch während der Maßnahmen erschien plötzlich der 27-Jährige vor Ort. Er hatte durch die vorher gemeldete Auseinandersetzung leichte Verletzungen erlitten, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Die Polizei hat neben einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auch Ermittlungen gegen die 38-jährige Deutsche wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. (Js)

In Betrieb eingebrochen

Zeit: 14.09.2022, 15:00 Uhr bis 15.09.2022, 07:05 Uhr

Ort: Freiberg

(3256) In der Hainichener Straße haben Unbekannte zunächst das Einfahrtstor eines Betriebsgeländes ausgehoben und sich somit Zutritt verschafft. In der Folge versuchten sie, die Tür eines Gebäudes aufzuhebeln und gelangten letztlich über ein aufgehebeltes Fenster ins Innere. Dort brachen die Einbrecher weitere Türen und Schränke auf. Am Ende verschwanden die Täter mit etwa 1.800 Liter Pflanzenschutzmittel im Wert von rund 37.000 Euro, welches in mehreren Kanistern und Flaschen abgefüllt war. Zudem ließen sie einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zurück. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Js)

Doppelt erwischt

Zeit: 15.09.2022, 21:15 Uhr und 23:45 Uhr

Ort: Penig

(3257) Polizisten des Polizeirevieres Rochlitz kontrollierten gestern Abend einen Pkw VW in der Chemnitzer Straße. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 47-jährigen Fahrer wahr. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest im Revier ergab einen Wert von 1,02 Promille. Gegen den Mann wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze gefertigt. Wenig später stellte eine weitere Polizeistreife den 47-Jährigen erneut mit seinem Pkw VW in der Chemnitzer Straße fest und unterzogen ihn einer Kontrolle. Doch dieses Mal musste er sich einem Arzt zur Blutentnahme vorstellen ein Atemalkoholtest hatte einen Wert von 1,14 Promille ergeben. Gegen den polnischen Staatsangehörigen wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt sowie sein Führerschein sichergestellt. (Js)

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Zeit: 15.09.2022, 07:15 Uhr

Ort: Lichtenau

(3258) Donnerstagmorgen befuhren ein Pkw Ford (Fahrer: 61), ein Pkw Opel (Fahrer: 42) und ein VW-Kleintransporter (Fahrer: 32) die Sachsenstraße (S 200) aus Richtung Mittweida in Richtung Chemnitz. Da es an der Ampel im Bereich der Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Ost staute, bremsten der Ford-Fahrer und der Opel-Fahrer ab. Der

VW-Fahrer erkannte die Verkehrssituation offenbar zu spät. Er fuhr auf den Opel und schob diesen auf den Ford. Verletze wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 9.000 Euro. (ju)

Erzgebirgskreis

Betrüger erneut erfolgreich gewesen

Zeit: 15.09.2022, 13:30 Uhr

Ort: Thalheim

(3259) Eine 55-Jährige wurde gestern per WhatsApp von ihrer vermeintlichen Tochter kontaktiert. Sie schrieb, dass sie ihr Handy verloren und nun ein neues habe. Daher könne sie keine Überweisungen tätigen. Sie bat die Geschädigte darum, rund 2.500 Euro auf ein Konto zu überweisen, was die 55-Jährige auch tat. Erst kurz danach wurde sie misstrauisch und kontaktierte die tatsächliche Tochter, wo sich dann der Betrug bestätigte.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt nochmals vor dieser Betrugsmasche. Seien Sie stets misstrauisch, wenn Sie von vermeintlichen Angehörigen über eine unbekannte Telefonnummer kontaktiert und nach Geld gefragt werden! Nehmen Sie Rücksprache über die Ihnen bekannte Telefonnummer! Geben Sie keine sensiblen Daten am Telefon preis! (Js)

Vorfahrt nicht beachtet?

Zeit: 15.09.2022, gegen 15:35 Uhr

Ort: Niederdorf

(3260) Mit einem Pkw Opel war ein 19-Jähriger auf der Neuen Schichtstraße aus Richtung Tankstelle in Richtung Autobahn 72 unterwegs. Auf der Kreuzung Lichtensteiner Straße/Neue Schichtstraße/Autobahnauffahrt kam es zum Zusammenstoß mit einem bevorrechtigten Lkw DAF (Fahrer: 50), der auf der Lichtensteiner Straße in Richtung Niederdorf fuhr. Verletzt wurde niemand. Der unfallbedingte Sachschaden beläuft sich auf rund 9.100 Euro. (ju)

Mehrere Einbrüche in Einfamilienhäuser Zeugen gesucht

Zeit: 31.08.2022 bis 13.09.2022

Ort: Bärenstein

(3261) Der Polizei wurden in den letzten Wochen drei Einbrüche in Einfamilienhäuser gemeldet. In allen Fällen haben die Einbrecher ein Fenster mit einem Stein eingeschlagen und sich somit Zutritt verschafft.

Am 31.08.2022 gelangten Unbekannte zwischen 11:00 Uhr und

17:25 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Oberwiesenthaler Straße. Sie durchwühlten das Innere und nahmen letztlich zwei Geldbörsen mit einigen tschechischen Kronen Bargeld an sich und verschwanden damit. Der hinterlassene Sachschaden betrug rund 700 Euro.

Auch in der Bergstraße waren die Einbrecher am 02.09.2022 zugange. Wie bereits in der Medieninformation Nr. 395 vom 3. September 2022, Meldung 3085 berichtet, erbeuteten die Täter in diesem Fall einen Laptop.

Erneut kam es zu einem solchen Einbruch am 13.09.2022, zwischen 08:00 Uhr und 13:00, in der Straße Obere Wälle. Hier nahmen die Unbekannten eine Taschenlampe im Wert von 50 Euro aus dem Vorraum mit. Sachschaden in diesem Fall: 1.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen. Wer hat Personen und/oder Fahrzeuge in den benannten Bereichen gesehen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Bei wem haben Unbekannte an der Haustür geklingelt? Wer kann anderweitig Hinweise zu den Geschehnissen geben? Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0. (Js)

Hydrauliköltank bei Unfall beschädigt

Zeit: 15.09.2022, gegen 11:40 Uhr

Ort: Sehmatal, OT Sehma

(3262) Ein Lkw Mercedes mit Anhänger (Fahrer: 55) befuhr gestern Mittag die Karlsbader Straße (S 266) aus Richtung Cranzahl in Richtung Annaberg-Buchholz. Etwa in Höhe des Grundstückes 118 setzte aus einer Einmündung der Fahrer (27) eines Kleintransporters Fiat zurück und traf den vorbeifahrenden Lkw. Beim Anstoß wurde der Hydrauliköltank beim Mercedes beschädigt und die Betriebsstoffe liefen aus. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 17.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund des Unfalles und der ausgelaufenen Betriebsstoffe musste die Karlsbader Straße voll gesperrt werden. Erst nach der Reinigung der Fahrbahn durch die Ölwehr konnte die Sperrung gegen 15:25 Uhr wieder aufgehoben werden. (ju)

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Zeit: 15.09.2022, 06:30 Uhr

Ort: Gelenau

(3263) Am Morgen war ein 22-Jähriger mit einem Honda auf der Herolder Straße (S 232) aus Richtung Spinnerei in Richtung Gelenau unterwegs. In der Folge mussten die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge wegen Wildwechsels plötzlich abbremsen. Der 22-Jährige konnte nicht mehr ausreichend bremsen und fuhr auf den vor ihm fahrenden Pkw Audi (Fahrer: 35). Der Audi-Fahrer wurde dadurch leicht verletzt. Auf rund 17.000 Euro beläuft sich der Sachschaden an den Fahrzeugen. (ju)

Vierjähriger bei Unfall schwerverletzt

Zeit: 15.09.2022, 15:20 Uhr

Ort: Marienberg, OT Lauterbach

(3264) Ein Vierjähriger stand mit seinem Fahrrad an einer Grundstückseinfahrt in der Straße Oberdorf. In der Folge fuhr er mit dem Rad los, um die Straße zur gegenüberliegenden Einfahrt zu queren. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Renault (Fahrerin: 34), der die Straße Oberdorf aus Richtung An den Kirchen befuhr. Die 34-Jährige hatte trotz einer Bremsung den Zusammenstoß nicht mehr verhindern können. Der Vierjährige war schwer verletzt worden und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. (ju)

Überholenden ausgewichen Zeugen gesucht

Zeit: 15.09.2022, 10:00 Uhr

Ort: Wolkenstein

(3265) Die B 101 aus Richtung Hilmersdorf in Richtung Gehringswalde befuhr gestern Vormittag ein Pkw Volvo (Fahrer: 40). Etwa 600 Meter vor dem Ortseingang Gehringswalde, an einer unübersichtlichen Stelle überholt ein entgegenkommender Pkw einen vor ihm fahrenden Lkw. Um eine Kollision mit dem unbekannten Pkw zu vermeiden, wich der Volvo-Fahrer nach rechts aus und kollidierte in der Folge mit einem Leitpfosten. Der Pkw, von dem nur bekannt ist, dass er schwarz war, setzte seine Fahrt fort. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An dem Volvo entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang sowie zu dem flüchtigen, schwarzen Pkw machen? Gesucht wird auch der Lkw, der von dem Pkw überholt worden war. Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0. (Js)

Autofahrer bei Kollision mit Baum schwer verletzt

Zeit: 15.09.2022, 13.30 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(3266) Am gestrigen frühen Nachmittag war ein 22-Jähriger mit einem Pkw Mercedes auf der Elterleiner Straße aus Richtung Schwarzenberg in Richtung Langenberg unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Durch den Anstoß wurde der Mercedes auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert und kam dort an der Böschung zum Stehen. Der junge Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50.500 Euro. (ju)

10.000 Euro Sachschaden nach Auffahrunfall

Zeit: 15.09.2022, 16:00 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(3267) Ein Pkw Skoda (Fahrer: 56) und ein Pkw VW (Fahrerin: 22) befuhren Donnerstagnachmittag die Schneeberger Straße. Als der Skoda-Fahrer verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit verringern musste, erkannte dies die VW-Fahrerin offenbar zu spät und fuhr auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro. (ju)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_92181.htm