Zigarettenautomat gesprengt – Tatverdächtiger gestellt

Zuletzt aktualisiert:

Zigarettenautomat gesprengt Tatverdächtiger gestellt

Chemnitz

Nach versuchter Brandstiftung Tatverdächtiger identifiziert

Zeit: 19.11.2022, 03:10 Uhr bis 03:30 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(185) Mittels einer Öffentlichkeitsfahndung suchte die Polizei nach Zeugen zur Identifizierung eines Mannes. Er hatte Mitte November 2022 an einer Tankstelle in der Annaberger Straße in den Nachtstunden die anwesende Angestellte bedroht und anschließend versucht, ausgegossenen Diesel an einer Zapfsäule anzuzünden (siehe Medieninformation Nr. 549 der PD Chemnitz vom 21.12.2022). Im Zuge der fortlaufenden Ermittlungen meldete sich nun eine Frau, die den Tatverdächtigen erkannte. Es handelt sich um einen 24-jährigen Deutschen, gegen den sich nun der Tatverdacht wegen versuchter schwerer Brandstiftung, Bedrohung und Beleidigung richtet.

Die Öffentlichkeitsfahndung ist damit beendet. Die zu Fahndungszwecken zur Verfügung gestellten Fotos des nunmehr Identifizierten dürfen nicht weiter verwendet werden. Bestehende Veröffentlichungen, auf denen der Tatverdächtige zu sehen ist, sollten gelöscht bzw. unkenntlich gemacht werden.

Die Polizeidirektion Chemnitz bedankt sich für die Unterstützung bei der Fahndung. (Ry)

Zigarettenautomat gesprengt Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 16.01.2023, 00:45 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Sonnenberg

(186) Streifenbeamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost stellten in der vergangenen Nacht einen Tatverdächtigen (28), der zuvor einen Zigarettenautomaten gesprengt haben soll.

Kurz zuvor hatte ein Anwohner der Albrechtstraße einen lauten Knall gehört. Beim Blick aus dem Fenster sah er drei Personen von einem Zigarettenautomaten wegrennen. Augenblicke später ging einer der Männer zu dem Automaten zurück und machte sich an diesem zu schaffen. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Vor Ort bestätigte sich den Polizeibeamten der Sachverhalt. Der betreffende Automat war augenscheinlich aufgesprengt und Zigaretten daraus gestohlen worden. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf rund 3.500 Euro. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung stellten die Einsatzkräfte wenige Minuten später im Kreuzungsbereich Albrechtstraße/Münchner Straße einen Mann, auf den die Täterbeschreibung des Haupthandelnden zutraf. Bei dem Gestellten handelt es sich um einen 28-jährigen Deutschen. Nahe des Kreuzungsbereiches fanden die Beamten zudem eine Zigarettenschachtel und dazugehöriges Verpackungsmaterial und stellten die Funde sicher. Ob es sich um Diebesgut handelt, wird nun geprüft. 

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie des besonders schweren Fall des Diebstahls gegen den 28-Jährigen aufgenommen. (mg)

Kollision beim Abbiegen

Zeit: 16.01.2023, 07:45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(187) Von der Schloßstraße nach links auf die Hartmannstraße fuhr am Montagmorgen der 55-jährige Fahrer eines Pkw Citroën. Dabei stieß das Auto mit einer von der Fabrikstraße entgegenkommenden Fahrradfahrerin (53) zusammen. Die 53-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.500 Euro. (Kg)

Mit parkendem Auto kollidiert

Zeit: 15.01.2023, 12:50 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(188) Die Schloßteichstraße in Richtung Bergstraße befuhr am Sonntagmittag der 83-jährige Fahrer eines Pkw Opel und kollidierte dabei mit einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw Opel. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. (Kg)

Landkreis MittelsachsenLagerhalle in Brand geraten Ergänzungsmeldung/Zeugengesuch

Zeit: 15.01.2023, 00:00 Uhr bis 02:30 Uhr

Ort: Penig

(189) Nachdem ein Brandursachenermittler gestern den Brandort in der Chemnitzer Straße untersucht hat, ermittelt die Polizei nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Wie sich herausstellte, waren insgesamt sechs Fahrzeuge in der Halle durch die Flammen beschädigt worden. Der Gesamtschaden wurde derweilen auf ca. 700.000 Euro geschätzt.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen durch die Chemnitzer Kriminalpolizei werden Zeugen gesucht. Wem sind in der Nacht zu Sonntag Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Chemnitzer Straße nahe der S 57 aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann anderweitig Angaben zum Geschehen machen? Hinweise werden bei der Kriminalpolizei in Chemnitz unter

Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen. (Js)

Beute in Einfamilienhaus gemacht

Zeit: 15.01.2023, 22:55 Uhr

Ort: Geringswalde

(190) In der Straße Eichberg verschaffte sich Sonntagnacht ein Unbekannter Zutritt in ein Einfamilienhaus. Im Inneren durchsuchte er mehrere Schränke nach Brauchbarem. Was der Täter jedoch nicht wusste: der Eigentümer (37) befand sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls im Haus. Als der 37-Jährige wenig später auf das Geschehen aufmerksam wurde und nach dem Rechten schauen wollte, stieß er auf den Mann. Dieser ergriff daraufhin die Flucht. Nachdem die hinzugerufene Polizei vor Ort eintraf, stellte sich heraus, dass der Einbrecher Schmuck, diverse Schlüssel sowie eine Geldbörse samt Bargeld mitgenommen hatte. Der Diebstahlsschaden wurde auf

ca. 500 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls dauern an. (Js)

Mülltonnen angezündet

Zeit: 16.01.2023, 02:19 Uhr

Ort: Mittweida

(191) Der Polizei wurde vergangene Nacht ein Brand auf einer Wiese in der

Dr.-Wilhelm-Külz-Straße gemeldet. Die Beamten versuchten zunächst, selbst die Flammen zu löschen. Durch die später hinzugerufene Feuerwehr konnte der Brand letztlich vollends gelöscht werden. Wie sich herausstellte, waren zwei Mülltonnen im Bereich einer Baumgruppe offenbar in Brand gesetzt worden. Die Flammen griffen im weiteren Verlauf auf eine Konifere über und beschädigten diese. Die zwei Mülltonnen wurden durch das Feuer vollständig zerstört. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 300 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Js)

Mit dem Fahrrad zur Polizei …

Zeit: 16.01.2023, 03:35 Uhr

Ort: Mittweida

(192) … gefahren kam in der Nacht zum Montag ein 55-jähriger Mann. Während der Klärung seines Anliegens bemerkten die Beamten Alkoholgeruch, woraufhin ein Atemalkoholtest mit dem 55-Jährigen durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 2,28 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Fußgängerin auf Parkplatz erfasst Zeugen gesucht

Zeit: 13.01.2023, 12:30 Uhr

Ort: Freiberg

(193) Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße Eherne Schlange erfasste am vergangenen Freitag beim Ausparken ein blauer Pkw eine über den Parkplatz laufende Frau (69). Nach kurzer Rücksprache zwischen der Autofahrerin und der Fußgängerin, fuhr die unbekannte Autofahrerin davon. (siehe auch Medieninformation Nr. 20, Beitrag 167, vom 14. Januar 2023) Die 69-jährige Frau erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Weiterhin ist bekannt, dass der unbekannte Pkw Freiberger (FG-…) Kennzeichen haben soll. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrerin machen können. Auch die unbekannte Autofahrerin wird gebeten, sich im Polizeirevier Freiberg zu melden. Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen. (Kg)

Beim Spurwechsel kollidiert

Zeit: 15.01.2023, 17:10 Uhr

Ort: Döbeln

(194) Von der Franz-Mehring-Straße (S 32) am Körnerplatz nach links in die Johannisstraße abbiegen wollte am Sonntag die 70-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda und ordnete sich in die Linksabbiegespur ein. Plötzlich wechselte sie nach rechts in die Geradeausspur und stieß dabei mit einem Leichtkraftrad zusammen. Die 17-jährige Leichtkraftrad-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 600 Euro. (Kg)

ErzgebirgskreisHoher Schaden bei mehreren Firmeneinbrüchen Zeugengesuch

Zeit: 14.01.2023, 22:30 Uhr bis 15.01.2023, 01:00 Uhr

Ort: Schlettau und Crottendorf, OT Walthersdorf

(195) Am zurückliegenden Wochenende brachen derzeit unbekannte Täter in insgesamt acht Firmen in Schlettau und Crottendorf ein. Dabei erbeuteten sie Wertgegenstände und mehrere tausend Euro Bargeld.

Zunächst trieben die Einbrecher im Gewerbegebiet in Schlettau ihr Unwesen. Dort verschafften sie sich Zutritt zu drei Firmen am Kirchsteig. Sie durchsuchten jeweils die Räumlichkeiten und verursachten dabei teils massiven Sachschaden. Aus einem der Objekte entwendeten die Diebe 3.000 Euro Bargeld sowie eine Festplatte. Der gesamte Umfang des Entwendungs- und Sachschadens wird derzeit noch ermittelt.

Vermutlich direkt im Anschluss begaben sich die Täter nach Walthersdorf und setzten dort ihre Diebestour fort. Auf derzeit unbekannte Art und Weise gelangten sie in fünf Betriebe, welche sich am Cranzahler Weg befinden. Aus einer Firma stahlen die Täter einen Laptop im Wert von 1.000 Euro. Bei drei Firmen hatten es die Einbrecher auf Bargeld abgesehen und nahmen insgesamt ca. 9.000 Euro aus einem Tresor und mehreren Geldkassetten mit. Ein Einbruch gelang den Unbekannten auch bei einem weiteren Firmenobjekt, aus dem sie jedoch nichts entwendeten.

Die genauen Stehl-und Sachschäden sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die die Kriminalpolizei Chemnitz übernommen hat. Die Beamten sicherten vor Ort eine Vielzahl an Spuren. Zudem werden Zeugen gesucht, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Einbruchsdelikten gemacht haben. Wem sind Personen in der Nähe der Tatorte aufgefallen und wer kann weitere Angaben machen? Hinweise werden bei der Kriminalpolizei Chemnitz unter 0371 387-3445 entgegengenommen. (AB)

Bargeld aus Hotel entwendet

Zeit: 15.01.2023, 06:00 Uhr

Ort: Amtsberg, OT Wilischthal

(196) Unbekannte verschafften sich am frühen Sonntagmorgen Zutritt zu einem Hotel- und Wohngebäude. Die Täter begaben sich in das Büro und durchsuchten den Raum. Dort wurden sie fündig und nahmen insgesamt 1.750 Euro Bargeld mit. Zudem versuchten die Diebe einen Tresor zu stehlen, was jedoch misslang. Der genaue Sachschaden ist derzeit noch unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (AB)

Kollision beim Ausweichen

Zeit: 15.01.2023, 23:20 Uhr

Ort: Amtsberg, OT Dittersdorf

(197) Wegen eines auf der Fahrbahn der Bahnhofstraße (S 232) befindlichen Rehs wich am Sonntag der 23-jährige Fahrer eines Pkw Audi nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Laterne. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.500 Euro. (Kg)

Fußgängerin angefahren Zeugen gesucht

Zeit: 11.01.2023, 15:15 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(198) Am vergangenen Mittwoch parkte der 69-jährige Fahrer eines Pkw Ford aus einer Parklücke eines Supermarktparkplatzes in der Sachsenfelder Straße aus und stieß dabei gegen eine Fußgängerin (71), die sich gerade bückte. Die Frau stürzte durch den Anstoß und erlitt leichte Verletzungen. 

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen machen können. Außerdem wird die Passantin, die die 71-Jährige zu einer Wohnanschrift fuhr, gebeten, sich im Polizeistandort Schwarzenberg zu melden. Unter Telefon 03774 122-0 werden Hinweise im Standort Schwarzenberg entgegengenommen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95329.htm