• Foto: pexels

    Foto: pexels

Widerrufsrecht bei unerlaubter Telefonakquise

Zuletzt aktualisiert:

Das Sozialministerium warnt im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vor unerlaubter Telefonakquise. Dabei bieten unseriöse Geschäftemacher beispielsweise Sparanlagen an, immer mit der vorgeschobenen Begründung, das Bargeld werde schon bald entwertet. Diese Telefonwerbung muss nicht hingenommen werden. Betroffene sollten die Nummer des Anrufers der Bundesnetzagentur melden. Wer am Telefon zum Vertragsabschluss überredet wurde, kann diesen in der Regel 14 Tage lang widerrufen.