Verkehrskontrolle deckte Haftbefehl auf

Zuletzt aktualisiert:

Verkehrskontrolle deckte Haftbefehl auf

Chemnitz

Polizei stellte Tatverdächtige nach Einbruch in Kleingartenanlage

-Ergänzungsmeldung-

Zeit: 07.12.2020, 23.05 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(4747) Der 20-Jährige, der bei einem Einbruch in einer Kleingartenanlage in der Humboldtstraße gestellt und festgenommen worden war (siehe Medieninformation Nr. 570 der Polizeidirektion Chemnitz vom

8. Dezember 2020, Meldung 4730), ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser erließ Haftbefehl. Er wurde in eine Jugendstrafvollzugsanstalt gebracht. (gö)

Müllcontainer in Brand gesetzt

Zeit: 09.12.2020, 04.15 Uhr

Ort: OT Kappel

(4748) Unbekannte setzten in der vergangenen Nacht einen Müllcontainer und eine Mülltonne in der Stollberger Straße in Brand. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten das Feuer löschen. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Angaben zum Sachschaden liegen aktuell noch nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Re)

Verkehrskontrolle deckte Haftbefehl auf

Zeit: 08.12.2020, 23.00 Uhr

Ort: OT Lutherviertel

(4749) Am Dienstagabend kontrollierten Polizeibeamte einen Pkw Mazda in der Hans-Sachs-Straße. Im Rahmen der Kontrolle entdeckten die Einsatzkräfte bei der Beifahrerin ein Cliptütchen mit Cannabis und zwei Cliptütchen mit Crystal. Die Betäubungsmittel wurden durch die Beamten sichergestellt. Die weitere Überprüfung der 29-Jährigen ergab, dass gegen sie auch noch ein Haftbefehl aufgrund einer nicht beglichenen Geldstrafe vorlag. Die ungarische Staatsangehörige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (Re)

Kleintransporter rollte davon

Zeit: 08.12.2020, 17.25 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(4750) Ein 43-Jähriger parkte gestern Abend seinen Ford-Kleintransporter auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Fürstenstraße. Kurze Zeit später setzte sich der Ford selbstständig in Bewegung und rollte die Zufahrt hinunter auf die Dresdner Straße. Dort kam es in der Folge zur Kollision mit einem Pkw Mazda, welcher die Dresdner Straße aus Richtung Waisenstraße befuhr. Im Anschluss rollte der Kleintransporter weiter quer über die Dresdner Straße, stieß gegen ein Geländer und kam letztlich zum Stehen. Der Fahrer (57) des Mazda sowie die 57-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt und durch die Rettungskräfte zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. (Js)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 08.12.2020, 18.25 Uhr

Ort: OT Kappel

(4751) In der Neefestraße, auf Höhe der Kreuzung Jaenickestraße/Carl-Hamel-Straße, bremste am gestrigen Dienstag der 30-jährige Fahrer eines Pkw BMW verkehrsbedingt. Der 56-jährige Fahrer eines Pkw Renault fuhr auf den BMW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8 000 Euro entstand. Der Renault-Fahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. (Kg)

Sturz beim Ausweichen

Zeit: 08.12.2020, 14.20 Uhr

Ort: OT Klaffenbach

(4752) Am Dienstagnachmittag fuhr der 71-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot von der Chemnitzer Straße nach links auf die bevorrechtigte Würschnitztalstraße (S 239). Ein dort fahrender Fahrradfahrer (70) wich dem Auto nach rechts aus und geriet dabei an den Bordstein. Im weiteren Verlauf stürzte der Fahrradfahrer, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Einen Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen gab es nicht. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. (Kg)

 

Landkreis-Mittelsachsen

Party aufgelöst

Zeit: 08.12.2020, 17.30 Uhr polizeibekannt

Ort: Oederan

(4753) Nach einem Hinweis begaben sich Beamte zu einer Wohnung in die Hainichener Straße. Dort feierten insgesamt elf Personen eine Geburtstagsparty. Gegen die Männer und Frauen im Alter zwischen 21 und 45 Jahren wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung gefertigt und die Feier aufgelöst. Laut aktuellem Bußgeldkatalog drohen jedem der Festgestellten 150 Euro Bußgeld. (Js)

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit: 09.12.2020, 07.05 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(4754) Die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Richtung B 101 befuhr am Mittwochmorgen die 19-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Als sie anhielt, um eine Beifahrerin (20) zusteigen zu lassen, fuhr der 54-jährige Fahrer eines Pkw Ford auf den VW. Dabei wurden beide VW-Insassinnen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. (Kg)

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit: 08.12.2020, 09.50 Uhr

Ort: Freiberg

(4755) Von der Frauensteiner Straße nach links in die Peter-Schmohl-Straße bog am Dienstag die 39-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer aus Richtung Gabelsberger Straße entgegenkommenden Fahrradfahrerin (33). Die 33-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Sachschaden an den Fahrzeugen entstand keiner. (Kg)

Sturz beim Bremsen

Zeit: 08.12.2020, 16.40 Uhr

Ort: Oederan

(4756) In der Freiberger Straße geriet am Dienstag ein Leichtkraftrad Honda beim Bremsen ins Rutschen und der 18-jährige Fahrer stürzte. Das Kraftrad rutschte weiter in den Gegenverkehr, weshalb der entgegenkommende 49-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes nach rechts auswich und über die Bordsteinkante fuhr. Der 18-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 000 Euro. (Kg)

Erneut mehrmals aufgefallen

Zeit: 08.12.2020, 15.00 Uhr und 17.30 Uhr

Ort: Flöha

(4757) Ein 60-Jähriger betrat gestern eine Bankfiliale in der Augustusburger Straße und forderte Geld von seinem Konto. Da er jedoch kein bestehendes Konto bei der Bank hatte und gegen ihn auch ein Hausverbot bereits ausgesprochen worden war, bat ihn der Mitarbeiter, die Filiale zu verlassen. Dem kam der Mann nicht nach, welcher sich des Weiteren ohne Mund-Nasenbedeckung in den Räumlichkeiten aufhielt. Die eingesetzten Beamten erteilten dem deutschen Staatsangehörigen, der bereits am Vortag auffällig geworden war, einen Platzverweis.

Gegen 17.30 Uhr betrat der Mann ein Geschäft in der Schillerstraße trotz Hausverbots und erneut ohne Mund-Nasenbedeckung. Durch die alarmierten Beamten wurde er auf die Dienststelle und im Anschluss durch hinzugerufene Rettungskräfte in ein Fachkrankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Hausfriedensbruchs sowie Verstößen gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. (Js)

Mülltonnen brannten

Zeit: 08.12.2020, 17.30 Uhr

Ort: Mittweida

(4758) Zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei kam es in der Gabelsbergerstraße. Eine Mülltonne unter einem Unterstand hatte angefangen zu brennen, woraufhin das Feuer auf zwei weitere Mülltonnen sowie den Unterstand übergegriffen hatte. Die Feuerwehr konnte eine Brandausdehnung auf das angrenzende Mehrfamilienhaus verhindern und löschte den Brand. Es entstand Sachschaden von insgesamt rund

1 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft insbesondere eine fahrlässige Brandentstehung. (Js)

 

Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung

Zeit: 07.12.2020, 10.35 Uhr polizeibekannt

Ort: Waldheim

(4759) Die Fahndung nach der vermissten 15-Jährigen aus Waldheim ist beendet (siehe Medieninformation Nr. 569 der Polizeidirektion Chemnitz vom 7. Dezember 2020, Meldung 4729). Die Jugendliche wurde durch Polizisten wohlbehalten im unterfränkischen Miltenberg angetroffen.

Eine weitere Verwendung des Fotos der Jugendlichen, welches für die Fahndung zur Verfügung gestellt wurde, ist somit nicht mehr gestattet. Es wird gebeten, das Bild auf den entsprechenden Internetpräsenzen unkenntlich zu machen. (gö)

Abgekommen und überschlagen

Zeit: 08.12.2020, 15.40 Uhr

Ort: Großweitzschen

(4760) Auf der Verbindungsstraße (K 7542) zwischen Hochweitzschen und Großweitzschen kam am Dienstagnachmittag ein Microcar nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die 15-jährige Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Es entstand Sachschaden am Pkw in derzeit der Stabsstelle Kommunikation unbekannter Höhe. Die Straße war zwischen dem Abzweig Scheergrund und Großweitzschen für etwa drei Stunden voll gesperrt. (Kg)

Mopedfahrer verletzt

Zeit: 08.12.2020, 12.50 Uhr

Ort: Ostrau

(4761) Im Bereich der Ringstraße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einem vorfahrtsberechtigten Moped. Der Fahrer (78) des Kleinkraftrades stürzte nach der Kollision und verletzte sich dabei schwer. Er musste in ein Krankenhaus gebracht und behandelt werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf etwa 2 500 Euro. (Re) 

Erzgebirgskreis

Schneefräse gestohlen

Zeit: 08.12.2020, 21.45 Uhr bis 09.12.2020, 06.30 Uhr

Ort: Stollberg

(4762) In der Auer Straße brachen Unbekannte vergangene Nacht in eine Firmengarage ein. Nach einem ersten Überblick verschwanden die Täter mit einer Schneefräse und diversen Werkzeugen im Gesamtwert von rund 3 000 Euro. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Die Polizei ermittelt indes wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. (mg)

In Lager eingebrochen

Zeit: 07.12.2020, 20.00 Uhr bis 08.12.2020, 07.15 Uhr

Ort: Niederdorf

(4763) In der vergangenen Nacht drangen Unbekannte über eine aufgebrochene Tür in ein Lager in der Straße Am Krebsbach ein und durchsuchten dieses. Ob letztlich etwas entwendet wurde, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Es entstand ein Sachschaden von rund 1 500 Euro. Ermittelt wird wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (mg)

Zusammenstoß beim Überholen

Zeit: 08.12.2020, 15.55 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(4764) Der 53-jährige Fahrer eines Pkw BMW war am Dienstagnachmittag auf der S 255 in Richtung Lichtenstein unterwegs. Auf Höhe des Abzweigs Mülsen St. Jacob überholte er einen verkehrsbedingt haltenden Kleintransporter. Dabei kollidierte der BMW mit einem vor dem Kleintransporter nach links abbiegenden Pkw Renault. Die Renault-Fahrerin (51) wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 22.000 Euro. (Kg)

Anstoß beim Parken

Zeit: 08.12.2020, 14.00 Uhr

Ort: Neukirchen

(4765) Auf einem Parkplatz in der Bachgasse stießen am Dienstag beim Parken ein Pkw VW und ein Pkw Ford zusammen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 500 Euro entstand. Die Fahrerin des Ford erlitt dabei leichte Verletzungen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_77250.htm