• Foto: pexels

    Foto: pexels

Unter Familienmitgliedern muss ein „fremdübliches Beschäftigungsverhältnis“ bestehen

Zuletzt aktualisiert:

Wer Familienmitglieder im Unternehmen anstellt, muss diese zu üblichen Bedingen beschäftigen. Sonst werden Lohnzahlungen nicht als Betriebsausgabe anerkannt. Im konkreten Fall hatte ein Ehemann seine Frau auf 400 Euro Basis beschäftigt. Zum Lohn dazu bekam sie einen Dienstwagen ohne Regelung für Privatfahrten festzulegen. Das ist nicht verhältnismäßig, so ein Urteil des Bundesfinanzhofes.