Tatverdächtiger zu Bränden im Bereich des Fürstenwalds er..

Zuletzt aktualisiert:

Tatverdächtiger zu Bränden im Bereich des Fürstenwalds ermittelt

Chemnitz

 

Tresor gestohlen

Zeit: 05.06.2019, 20.15 Uhr bis 06.06.2019, 06.45 Uhr

Ort: OT Markersdorf

(2009) In der Faleska-Meinig-Straße sind Unbekannte in eine Praxis eingebrochen. Verschwunden ist nach ersten Erkenntnissen ein Tresor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. (gö)

 

Mazda entwendet

Zeit: 05.06.2019 und 06.06.2019 polizeibekannt

Ort: OT Lutherviertel, OT Kappel

(2010) Unbekannte entwendeten am Mittwoch, zwischen 05.45 Uhr und 21.15 Uhr, einen in der Cranachstraße abgestellten Pkw Mazda. Der erstmals 2018 zugelassene graue SUV hat einen Zeitwert von ca. 36.000 Euro.

Ein weiterer Diebstahl eines Mazda wurde am heutigen Donnerstag angezeigt. Zwischen Dienstagabend und Donnerstag früh verschwand in der Horststraße ein schwarzer Mazda 3. Der Wert des etwa ein Jahr alten Fahrzeugs wurde mit ca. 17.000 Euro angegeben.

Die Ermittlungen übernimmt nun die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (gö)

 

Eindringen gelang nicht

Zeit: 05.06.2019, 00.30 Uhr bis 01.15 Uhr, polizeibekannt 07.00 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(2011) In der Hainstraße haben Unbekannte vergangene Nacht mit einem Stein die Tür zu einem Ladengeschäft eingeschlagen. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Am Tatort wurden Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3 000 Euro. (mg)

 

Polizei und Feuerwehr rückten zu Bränden aus

Zeit: 05.06.2019 und 06.06.2019

Ort: OT Stelzendorf, OT Kaßberg

(2012) Polizei und Feuerwehr waren gestern und in der vergangenen Nacht einige Male zu Bränden ausgerückt.

Am Mittwochnachmittag hatte es gegen 15.45 Uhr in der Steinbergsiedlung gebrannt. Dort hatten vermutlich Kinder gezündelt, woraufhin etwa zehn Quadratmeter Wiese in Brand geraten waren. Eine Zeugin, die die Kinder dort bemerkt hatte, konnte das Feuer löschen.

Gegen 18.00 Uhr brannte es in der Limbacher Straße, zwischen den Einmündungen Erich-Mühsam-Straße und Beyerstraße, in einem leerstehenden Gebäude. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Was genau in Brand geraten war, konnte nicht mehr festgestellt werden.

Zuletzt brannten in der Nacht zu Donnerstag, gegen 02.15 Uhr, vier Abfallcontainer in der Hübschmannstraße. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Bränden aufgenommen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (gö)

 

Radfahrerin nach Zusammenstoß verletzt

Zeit: 06.06.2019, 09.20 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(2013) In der Altchemnitzer Straße kam es am heutigen Donnerstag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw VW (Fahrerin: 52) und einer Radfahrerin (41). Die Autofahrerin fuhr rückwärts in eine Grundstückseinfahrt und von dieser wieder nach links auf die Altchemnitzer Straße, wo es zum Zusammenstoß mit der dort fahrenden Radfahrerin kam. Die 41-Jährige stürzte durch den Anstoß und erlitt nach derzeitigem Kenntnisstand schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. (Kg)

 

Parkendes Auto gestreift

Zeit: 05.06.2019, 20.00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(2014) Auf der Walter-Oertel-Straße streifte am Mittwochabend ein Pkw VW in Höhe der Kreuzung Erich-Mühsam-Straße beim Vorbeifahren einen parkenden Pkw Mercedes, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sicher der 55-jährige VW-Fahrer dennoch vor zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde gefertigt. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Tatverdächtiger zu Bränden im Bereich des Fürstenwalds ermittelt

Zeit: 06.06.2019

Ort: Freiberg

(2015) Nach mehreren Bränden im Bereich des Fürstenwalds in den zurückliegenden vier Jahren wurde heute ein 71-jähriger Mann festgenommen.

Gegen ihn besteht der dringende Verdacht, am 15.08.2018 in der Nähe eines Waldparkplatzes des Fürstenwalds einen auf dem Boden liegenden Ast derart entzündet zu haben, dass dieser und das umliegende Laub selbständig weiterbrannten. Ferner wird er beschuldigt, am 30.04.2019 und am vergangenen Dienstag (siehe Medieninformation Nr. 274 vom 5. Juni 2019, Meldung 1998) im Fürstenwald einen Stapel Baumstämme ebenfalls derart entzündet zu haben, dass diese selbständig weiter brannten.

Wegen dieser Taten hat das Amtsgericht Chemnitz heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte befindet sich nunmehr in Haft.

In den vergangenen Jahren hatte es insbesondere in den Sommermonaten immer wieder im Fürstenwald an der Leipziger Straße und der Umgebung gebrannt. Die Brände beschränkten sich größtenteils auf Holzstapel, Gebüsch und Waldboden. Oftmals konnte der zügige Löscheinsatz der Feuerwehren große Brände verhindern. Der Gesamtschaden ist nicht abschließend bezifferbar, wird sich jedoch Schätzungen zufolge auf einige zehntausend Euro belaufen.

Ins Visier der Ermittler geriet der Mann erstmals, als er an Brandorten gesehen worden war. In akribischer Arbeit der Kriminalisten des Polizeireviers Freiberg wurden unter anderem Brände auf Zusammenhänge geprüft, Vergleichsreihen geschaffen und Erkenntnisse gebündelt. Auch zahlreiche Zeugen wurden im Zuge der umfangreichen Ermittlungen gehört.

Ob der Mann auch für die weiteren Brände verantwortlich ist, werden nunmehr die weiteren Ermittlungen wegen Brandstiftung ergeben. Diese, insbesondere auch die Auswertung von Spuren, dauern an. (gö)

 

Zeugen zu tödlichem Verkehrsunfall gesucht

Zeit: 05.06.2019, 02.25 Uhr

Ort: Frankenberg

(2016) Mit der Medieninformation Nr. 273 vom 5. Juni 2019, Beitrag 1991, informierte die Polizeidirektion Chemnitz zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Es werden weitere Zeugen zum Sachverhalt gesucht. Wer kann Hinweise zum Unfallhergang geben? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

 

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 05.06.2019, 16.45 Uhr

Ort: Leisnig, OT Bockelwitz

(2017) Die K 7545 aus Richtung Naunhof befuhr am Mittwoch der 54-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Als er die bevorrechtigte Dorfstraße (S 31) in Richtung Bockelwitz kreuzte, kollidierte der Skoda mit einem dort in Richtung Leisnig fahrenden Pkw Audi. Die Audi-Fahrerin (54) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

 

Skoda gegen VW

Zeit: 06.06.2019, 07.30 Uhr

Ort: Döbeln

(2018) Von einem Parkplatz auf die Käthe-Kollwitz-Straße fuhr am Donnerstag die 38-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. Dabei kollidierte der Skoda mit einem auf der Käthe-Kollwitz-Straße von rechts kommenden Pkw VW (Fahrerin: 28). Verletzt wurde bei dem Unfall keine der beiden Fahrerinnen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

 

In Zufahrt mit Mast kollidiert

Zeit: 06.06.2019, 00.20 Uhr

Ort: Königshain-Wiederau, OT Topfseifersdorf

(2019) In einer Grundstückszufahrt der Hauptstraße fuhr in der Nacht zum heutigen Donnerstag ein Pkw Citroën gegen einen Mast, wobei Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro entstand. Der Fahrer (54) des Autos blieb augenscheinlich unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Schmierereien in der Scheibnerstraße

Zeit: 05.06.2019, 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

 

(2020) Unbekannte haben am gestrigen Mittwoch in der Scheibnerstraße mehrere Schmierereien angebracht. Mit Farbe besprüht wurden ein Bagger sowie eine Gebäudefassade. Zudem sind in einer Tiefgarage ein Hakenkreuz und eine Parole angebracht worden. Die Kosten zur Beseitigung der Schmierereien werden auf etwa 2 000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung sowie Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (gö)

 

Einbrüche in Autos

Zeit: 05.06.19, 15.00 Uhr bis 06.06.19, 07.30 Uhr

Ort: Aue

 

(2021) In der vergangenen Nacht sind Unbekannte in drei abgestellte Fahrzeuge eingebrochen. Die Täter hatten jeweils eine Fensterscheibe an den Autos eingeschlagen und sich so Zutritt ins Innere verschafft. Nach ersten Erkenntnissen ist aus einem in der Thomas-Mann-Straße abgestellten Auto ein auf dem Rücksitz abgelegter Laptop gestohlen worden. In der Hubertusstraße entwendeten die Täter nach erstem Überblick Bargeld sowie zwei im Fußraum des Fahrzeugs abgelegte Akkuschrauber. Bei einem Autoeinbruch in der Thomas-Müntzer-Straße wurde offenbar nichts entwendet. Der Gesamtschaden summiert sich auf mindestens 2 000 Euro.

Die Polizei rät, keinerlei Wertsachen in Fahrzeugen zurückzulassen. Diebe nutzen jede sich ihnen bietende Möglichkeit. (gö)

 

Komposter in Flammen

Zeit: 05.06.2019, 14.00 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach

 

(2022) In der Sachsenstraße kamen am Mittwochnachmittag Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Auf einem Gartengrundstück war ein Komposter in Brand geraten. Durch das Feuer wurde auch die Dachrinne einer benachbarten Garage in Mitleidenschaft gezogen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit wird von einer fahrlässigen Brandentstehung ausgegangen. (gö)

 

Biker stürzte in Kurve

Zeit: 05.06.2019, 23.20 Uhr

Ort: Lößnitz

(2023) Mit einem Krad Hyosung befuhr am Mittwoch ein 17-Jähriger die Obere Bahnhofstraße in Richtung Zwönitz. In einer leichten Linkskurve kam das Krad nach rechts von der Fahrbahn ab und der 17-Jährige stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. An dem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

 

Frontal gegen Baum gefahren

Zeit: 06.06.2019, 06.25 Uhr

Ort: Schwarzenberg, OT Crandorf

(2024) Am Donnerstag früh war der 54-jährige Fahrer eines Pkw Skoda auf der Breitenbrunner Straße aus Richtung Erla in Richtung Antonshöhe unterwegs. Etwa

400 Meter nach dem Ortsausgang Crandorf kam der Skoda ausgangs einer langgezogenen Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. Verletzungen trug der 54-Jährige nach ersten Erkenntnissen keine davon. (Kg)

 

Unbekannter Entblößer verschreckte Jugendliche

Zeit: 05.06.2019, 13.15 Uhr

Ort: Neukirchen

(2025) Während eine 15-Jährige mittags auf dem Friedhof im Kirchsteig weilte, rief ein ebenfalls auf dem Friedhof anwesender unbekannter Mann nach Hilfe. Die Jugendliche bekam dies mit und lief daraufhin zu diesem Mann. Als sie sich dem Unbekannten bis auf wenige Meter genähert hatte, sah die 15-Jährige, dass der etwa 60 Jahre alte, zwischen 1,80 Meter bis 1,85 Meter große sowie schlanke, kurzhaarige Mann sein Geschlechtsteil entblößt hatte und daran manipulierte. Die Jugendliche entfernte sich daraufhin, weswegen auch der Unbekannte eiligen Schrittes vom Friedhofsgelände lief. Er stieg in einen roten Pkw, möglicherweise einem Dacia, und fuhr davon. Die Polizei hat indes Ermittlungen wegen des Verdachts exhibitionistischer Handlungen aufgenommen. (Ry)

Fahrzeugteile demontiert und gestohlen

Zeit: 01.06.2019, 14.00 Uhr bis 05.06.2019, 14.00 Uhr

Ort: Stollberg

(2026) Wie der Polizei am gestrigen Mittwochnachmittag angezeigt wurde, verschafften sich Unbekannte in der Auer Straße Zutritt auf ein Firmengelände. Anschließend demontierten die Täter nach bisherigen Erkenntnissen bei sechs Pkw verschiedene Fahrzeugteile, wie unter anderem Rückfahrkameras, und verschwanden mit diesen. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Angaben zufolge auf rund 5 500 Euro. (mg)

 

Auf haltendes Fahrzeug gefahren

Zeit: 05.06.2019, 09.40 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(2027) Am Mittwochmorgen fuhr die 38-jährige Fahrerin eines Pkw VW in der Oberen Hauptstraße (S 246) auf einen am Fahrbahnrand haltenden Pkw Opel (Fahrerin: 52). Dabei erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Zwickau

Radfahrer alkoholisiert unterwegs

Zeit: 05.06.2019, 22.50 Uhr

Ort: Gersdorf

(2028) Ein 55-jähriger Radfahrer war am Mittwoch auf der Stollberger Straße (B 180) aus Richtung Lugau in Richtung Gersdorf unterwegs. Dabei geriet er offenbar auf den Randstreifen aus Schotter und stürzte. Er erlitt nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen. Zudem stand der Mann zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Dies zog eine Blutentnahme für den 55-Jährigen nach sich. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_65174.htm