Tasche geraubt - Polizei sucht Zeugen

Zuletzt aktualisiert:

Tasche geraubt - Polizei sucht Zeugen

Chemnitz

Tasche geraubt Polizei sucht Zeugen

Zeit: 09.01.2022, 22:20 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(115) Beamte der Kriminalpolizei ermitteln derzeit zu einem Raubdelikt, bei dem in den späten Abendstunden des Sonntags einer 31-Jährigen die Umhängetasche entrissen worden ist.

Gestern Abend lief die 31-jährige Frau von der Schönherrstraße einen Verbindungsweg in die Salzstraße. Plötzlich bemerkte sie hinter sich eine Person, welche sich schnellen Schrittes ihr näherte. Als diese die

31-Jährige eingeholt hatte, wurde ihr die eigene Kapuze über den Kopf gezogen und ihre Umhängetasche entrissen. Mit dieser rannte der Unbekannte in Richtung Schönherrstraße davon. Die Geschädigte blieb bei der Tat unverletzt.

Den Angreifer beschrieb die 31-Jährige als ca. 1,70 Meter großen Mann mit schlanker und sportlicher Figur. Zudem soll er dunkel gekleidet gewesen sein.

Das Diebesgut konnte in Tatortnähe aufgefunden werde. Aus der Tasche hatte der Täter nichts gestohlen.

Die Geschädigte gab weiterhin an, dass sie den Täter womöglich kurze Zeit später nochmals auf der Schönherrstraße gesehen hat. Dies lässt den Schluss zu, dass sich der Täter auch noch kurze Zeit nach der Tat im Tatortumfeld aufgehalten hat.

Die Polizei sucht Zeugen, welche sich in der Tatzeit und kurz danach im Bereich der Schönherrstraße aufgehalten haben und Beobachtungen machen konnten, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Wer hat Personen gesehen, auf welche die oben erwähnte Beschreibung zutrifft? Wer hat im Bereich Personen wahrgenommen, welche sich auffällig verhalten haben? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter der

Telefonnummer 0371 387-3448 entgegen. (PR)

Graffiti an Hauswand festgestellt

Zeit: 09.01.2022, 10:30 Uhr bis 10.01.2022, 08:45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(116) Unbekannte sprühten in der Nacht zu Montag einen 13 Meter mal 2,50 Meter großen Schriftzug an die Giebelseite eines Geschäftshauses in der Brückenstraße. Des Weiteren wurde an der Hausfassade eines Hauses in der Straße der Nationen ebenfalls ein 4 Meter mal 1,50 Meter großes Graffito festgestellt. Der Sachschaden wurde auf 4.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (PR)

Beim Ausweichen kollidiert

Zeit: 09.01.2022, 13:50 Uhr

Ort: OT Adelsberg

(117) Den Südring aus Richtung Zschopauer Straße in Richtung Augustusburger Straße befuhren am Sonntag der 44-jährige Fahrer eines Pkw VW und der 50-jährige Fahrer eines Pkw BMW. Auf Höhe der Adelsbergstraße wechselte der VW-Fahrer vom rechten in den linken Fahrstreifen, um ein anderes Fahrzeug zu überholen. Der sich bereits im linken Fahrstreifen befindliche BMW-Fahrer wich dem VW nach links aus, um nicht mit diesem zu kollidieren. Dabei überfuhr der BMW einen Verkehrszeichenträger auf der Mittelinsel, bevor er gegen einen Ampel- und Lichtmast prallte. Der BMW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 22.000 Euro. Einen Zusammenstoß zwischen dem VW und dem BMW gab es nicht. (Kg)

Anstoß beim Parken

Zeit: 09.01.2022, 20.15 Uhr

Ort: OT Gablenz

(118) Ein Pkw BMW stieß am Sonntagabend beim Einparken in der Carl-von-Ossietzky-Straße gegen einen parkenden Pkw VW, an dem Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro entstand. Verletzungen trug der BMW-Fahrer keine davon, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Kg)

Gegen Schutzbügel gedriftet

Zeit: 09.01.2022, 21:25 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(119) Zeugen beobachteten am Sonntag, wie ein Pkw Volvo über den winterglatten Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Limbacher Straße driftete und dabei mit zwei Schutzbügeln sowie einem Hinweisschild kollidierte. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

2.000 Euro. Danach stellte der zunächst noch unbekannte Volvo-Fahrer den Pkw auf dem Parkplatz ab und entfernte sich zu Fuß unerlaubt vom Unfallort. Die informierte Polizei konnte im Zuge der Unfallermittlungen den Fahrer ausfindig machen. Es handelte sich dabei um einen 19-jährigen, bulgarischen Staatsangehörigen. Dieser hatte sich bei den Kollisionen auf dem Parkplatz nicht verletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,9 Promille. Den Führerschein des 19-Jährigen konnten die Beamten nicht sicherstellen, da er nicht im Besitz solch eines gültigen Dokumentes ist. Für den jungen Mann folgten Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (Kg)

Feuerwehrfahrzeug und Pkw kollidierten

Zeit: 09.01.2022, 21:55 Uhr

Ort: OT Zentrum

(120) Im Bereich Brückenstraße/Straße der Nationen kam es am Sonntag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Peugeot und einem im Einsatz befindlichen Lkw Mercedes (Feuerwehrfahrzeug), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro entstand. Verletzt wurden dabei weder der Peugeot-Fahrer (42) noch der Fahrer (53) der Feuerwehr. Der Peugeot-Fahrer stellte sich dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Frontal mit Baum kollidiert

Zeit: 09.01.2022, 04:50 Uhr

Ort: Frauenstein

(121) Sonntag früh war der 19-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Klingenberger Straße (S 189) aus Richtung Frauenstein in Richtung Kleinbobritzsch unterwegs. Auf einer Gefällestrecke mit mehreren Kurven kam der VW nach links von der Fahrbahn ab, fuhr in den angrenzenden Graben und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurden sowohl der VW-Fahrer als auch sein gleichaltriger Beifahrer schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 5.500 Euro.

Zudem stand der VW-Fahrer zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Kg)

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 09.01.2022, 14:40 Uhr

Ort: Geringswalde, OT Altgeringswalde

(122) Am Sonntagnachmittag war die 48-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën auf der S 200 aus Richtung Erlau in Richtung Altgeringswalde unterwegs. In einer S-Kurve auf Höhe der Oberen Dorfstraße kam der Citroën nach links von der Fahrbahn ab und auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Dabei erlitten die 48-Jährige sowie zwei im Citroën mitfahrende Kinder (m/10, w/13) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. (Kg)

Gegen Leitplanke geschleudert

Zeit: 09.01.2022, 17:20 Uhr

Ort: Hartmannsdorf, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(123) In einer leichten Rechtskurve der Autobahn 72 geriet am Sonntag auf Höhe der Anschlussstelle Hartmannsdorf ein Pkw Audi ins Schleudern und kollidierte mit der rechten Leitplanke sowie einem Leitpfosten. Verletzt wurde der 38-jährige Fahrer dabei nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 11.500 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

VW prallte gegen Baum

Zeit: 09.01.2022, 14:30 Uhr

Ort: Crottendorf, OT Walthersdorf

(124) Die 21-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr am Sonntagnachmittag die Hauptstraße (S 267) aus Richtung Crottendorf in Richtung Walthersdorf. Anfangs einer Rechtskurve kam der VW nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei zog sich die VW-Fahrerin schwere Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden am Auto sowie dem Baum in derzeit der Stabsstelle Kommunikation unbekannter Höhe. (Kg)

Von Gefällestrecke abgekommen

Zeit: 10.01.2022, 05:45 Uhr

Ort: Mildenau

(125) Am Montag früh befuhr die 24-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Königswalder Straße aus Richtung Mildenau in Richtung Königswalde. Auf der Gefällestrecke kurz nach dem Hagebuttenweg kam der VW nach einer Linkskurve nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei zog sich die 24-Jährige leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4.500 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_86271.htm