Seniorin ließ falsche Polizisten abblitzen

Zuletzt aktualisiert:

Seniorin ließ falsche Polizisten abblitzen

Chemnitz

Mutmaßlicher Lauben-Einbrecher gestellt

Zeit: 21.09.2022, 01:45 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(3307) Mittels einer installierten Überwachungskamera bekam ein Kleingartenpächter in der Nacht zu Mittwoch mit, dass jemand versuchte, in seine Gartenlaube in einer Schreberanlage an der Horst-Menzel-Straße einzudringen. Der Pächter informierte sofort die Polizei, die in der Kleingartenlange aber niemanden mehr feststellen konnte. Vor Ort bestätigte sich jedoch ein Einbruchsversuch in die Laube. Ein zunächst unbekannter Täter hatte eine Fensterscheibe zerstört, war augenscheinlich aber nicht in die Laube eingedrungen. Sachschaden: Rund 100 Euro. Auch eine benachbarte Laube wies Einbruchsspuren auf.

Gegen 04:30 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung in der Straße Am Wall einen Jugendlichen, der dem Täter vom Garteneinbruch, von dem ein Foto vorlag, ähnelte. Die Beamten stellten den 17-jährigen Deutschen, brachten ihn auf ein Polizeirevier. Die erforderlichen polizeilichen Erstmaßnahmen gegen den Jugendlichen dauern an, wobei auch geprüft wird, ob er für weitere Einbrüche bzw. Einbruchsdiebstähle in Frage kommt. (Ry)

Seniorin ließ falsche Polizisten abblitzen

Zeit: 20.09.2022, 17:00 Uhr

Ort: OT Gablenz

(3308) Als eine 83-Jährige nachmittags vom Einkaufen zurückkehrte, traf sie im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses in der Carl-von-Ossietzky-Straße auf zwei fremde Männer. Vor der Wohnungstür sprachen die Männer die Seniorin an, wiesen sich mit Dienstausweisen als Polizisten aus, sprachen von einem angeblichen Einbruch und wollten die Wohnung der Frau betreten. Die 83-Jährige wurde sogleich skeptisch, verweigerte ihnen den Zutritt zu ihrer Wohnung und blieb standhaft. Die beiden angeblichen Polizisten verließen daraufhin sofort das Haus in unbekannte Richtung.

Trotz hinreichender Personenbeschreibung konnten alarmierte Beamte die beiden Männer nicht mehr stellen. Es ist davon auszugehen, dass die Täter vorhatten, die Seniorin in ihrer Wohnung abzulenken und durch geschickte Gesprächsführung an Wertgegenstände oder auch Ersparnisse der Frau zu kommen. Die Ermittlungen übernimmt der Kriminaldienst des Polizeireviers Chemnitz-Nordost.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, ein gesundes Misstrauen an den Tag zu legen. Prüfen Sie in solchen Fällen sorgfältig die vorgezeigten Ausweise, holen Sie im Zweifel eine zweite Person hinzu und halten Sie Rücksprache mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle. (Ry)

Einbruch in Kita

Zeit: 19.09.2022, 20:00 Uhr bis 20.09.2022, 05:30 Uhr

Ort: OT Reichenbrand

(3309) In der Nacht zum Dienstag geriet eine Kindertagesstätte in der Neuen Straße ins Visier von Einbrechern. Die Unbekannten hatten an mehreren Türen versucht diese aufzuhebeln und waren letztlich über eine dieser Türen ins Innere gelangt. Dort waren weitere Türen aufgehebelt und die Räume durchsucht worden. Nach einer ersten Einschätzung fehlten etwa 250 Euro Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. (ju)

Teile einer Heizungsanlage gestohlen

Zeit: 20.09.2022, 12:40 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Kaßberg

(3310) In den Vergangenen Tagen haben Unbekannte aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses Kupferrohre und Teile der Heizungsanlage gestohlen. Die Diebe hatten sich auf noch nicht geklärte Art und Weise Zutritt zum Haus und anschließend zum Heizungskeller verschafft. Dort verschwanden etwa sechs Meter Kupferrohr. Zudem fehlen Teile der Solaranlage, welche als Warmwasser- und Heizungsunterstützung diente. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 2.000 Euro. (ju)

Beim Überholen kollidiert und geflüchtet Zeugen gesucht

Zeit: 20.09.2022, 05:40 Uhr

Ort: OT Borna-Heinersdorf, Bundesautobahn 4, Dresden Erfurt

(3311) Ein unbekannter Pkw befuhr heute Morgen die Autobahn 4 in Richtung Erfurt im linken Fahrstreifen. Etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte überholte er einen im mittleren Fahrstreifen fahrenden Pkw Opel (Fahrer: 34) und scherte vor diesem ein. Dabei kam es zur Kollision der zwei Fahrzeuge, wobei der Opel ins Schleudern geriet. In der Folge kollidierte der Opel mit einem im rechten Fahrstreifen fahrenden Kleintransporter Iveco mit Anhänger (Fahrer: 32). Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. Bei dem Unfall zog sich der Opel-Fahrer leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 12.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen und sucht indes Zeugen. Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Pkw oder zum Unfallgeschehen selbst machen? Hinweise werden bei der Autobahnpolizei Chemnitz unter

Telefon 0371 8740-0 entgegengenommen. (Js)

 

Beim Wenden mit Bus kollidiert Insassin verletzt

Zeit: 20.09.2022, gegen 17:25 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3312) Mit einem Pkw VW befuhr gestern eine 31-Jährige die Theaterstraße in Richtung Falkeplatz. An der Einmündung Kaßbergauffahrt setzte sie zum Wenden an, um wieder in die Gegenrichtung zu fahren. Dabei kollidierte sie jedoch mit einem Linienbus (Fahrer: 34), der auf der Busspur links neben ihr in gleicher Richtung fuhr. In Folge des Zusammenstoßes kam eine Businsassin (18) zu Sturz und zog sich leichte Verletzungen zu. An Bus und VW war zudem Sachschaden in Höhe von etwa

4.000 Euro entstanden. (ju)

Lkw streifte Senior leicht verletzt

Zeit: 20.09.2022, 18:30 Uhr

Ort: OT Sonneberg

(3313) Dienstagabend befand sich ein 85-Jähriger mit seinem Pkw auf dem Tankstellengelände an der Zietenstraße und wollte den Luftdruck der Reifen prüfen. Als er sich dabei am Heck seines Fahrzeuges aufhielt, fuhr ein Lkw Iveco (Fahrer 45) auf das Tankstellengelände. Beim Heranfahren an die Tanksäule streifte der LKW den Senior wodurch dieser stürzte. Der 85-Jährige hatte leichte Verletzungen erlitten, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden. (ju)

Ins Schleudern geraten

Zeit: 20.09.2022, 18:30 Uhr

Ort: OT Grüna, Bundesautobahn 4, Dresden Erfurt

(3314) Ein 44-Jähriger befuhr gestern mit einem Pkw BMW die Autobahn 4 in Richtung Erfurt im linken Fahrstreifen. Nach der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna kam er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und stieß letztlich gegen die rechte Leitplanke. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Wagen und der Leitplanke entstand ein Sachschaden von rund 17.500 Euro. Ein Pkw Audi (Fahrer: 51) fuhr in der Folge über Trümmerteile auf der Fahrbahn, wobei ein Sachschaden von rund 500 Euro am Audi entstand. (ju)

Zeit: 20.09.2022, 18:50 Uhr

Ort: OT Grüna, Bundesautobahn 4, Dresden Erfurt

(3315) Etwa 20 Minuten später kam es etwa einen Kilometer nach der Unfallstelle zu einem weiteren Verkehrsunfall. Mit einem Pkw Mercedes war ein 71-Jähriger auf der mittleren Fahrspur unterwegs, als er bei Starkregen ins Schleudern geriet und mit der Mittelleitplanke kollidierte. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 10.800 Euro. (ju)

Zusammenstoß beim Fahrstreifenwechsel

Zeit: 20.09.2022, 10:10 Uhr

Ort: OT Rabenstein, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(3316) Dienstagvormittag befuhr ein Lkw Scania die Autobahn 72 in Richtung Hof. Im Baustellenbereich zwischen dem Kreuz Chemnitz und der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff wechselte er vom linken in den rechten Fahrstreifen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Pkw BMW. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (ju)

Landkreis MittelsachsenIn Gespräch verwickelt und dabei bestohlen Zeugen gesucht

Zeit: 20.09.2022, 14:00 Uhr

Ort: Burgstädt

(3317) Ein Unbekannter betrat gestern ein Büro in der Heimstättenstraße und verwickelte eine Mitarbeiterin in ein Gespräch, wobei er sich über deren Schreibtisch beugte und ihr eine Zeitung vorhielt. Nachdem der Mann kurze Zeit später das Gebäude wieder verlassen hatte, bemerkte die Geschädigte, dass ihr auf dem Schreibtisch abgelegtes Handy im Wert von ca. 600 Euro nicht mehr da war. Sie verließ das Gebäude und begab sich auf die Suche nach dem Unbekannten ohne Erfolg. Als sie zurückkam, bemerkten sie und eine Kollegin, dass zudem eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro Bargeld aus einem Schrank fehlte.

Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 35 Jahre alt und

1,70 Meter bis 1,75 Meter groß. Er hatte dunkle, kurze Haare, eine korpulente Statur und ein südländisches Aussehen. Zudem trug er eine dunkelblaue Jeans, ein hellblaues langärmliges Hemd und sprach gebrochen Deutsch.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum beschriebenen Mann machen? Wer weiß, wo er sich gegenwärtig aufhält? Wer kann weitere Angaben im Zusammenhang mit der Tat machen. Das Polizeirevier Rochlitz nimmt unter Telefon 03737 789-0 Hinweise entgegen. (Js)

Alkoholisiert Unfall verursacht, geflüchtet und dann gestellt

Zeit: 20.09.2022, 12:10 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(3318) Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Leipziger Straße parkte der zunächst unbekannte Fahrer eines Pkw Seat rückwärts aus und stieß dabei gegen einen Pkw VW. Trotz Zeugen des Verkehrsunfalls verließ der Seat-Fahrer pflichtwidrig den Unfallort und war zunächst verschwunden. Alarmierte Polizisten konnten allerdings wenig später in Hartmannsdorf sowohl den Seat als auch den Fahrer (40) feststellen. Ein mit dem 40-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,14 Promille. Für den polnischen Staatsbürger folgten eine Blutentnahme in einem Krankenhaus, die Sicherstellung der Führerschein sowie eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort in Tateinheit mit Gefährdung des Straßenverkehrs. Der unfallbedingte Sachschaden an beiden Pkw beläuft sich in Summe auf ca. 5.000 Euro. (Ry)

Mülltonne samt Unterstand in Brand geraten

Zeit: 21.09.2022, 00:30 Uhr

Ort: Augustusburg

(3319) Im Hufenweg kam es vergangene Nacht zu einem Brand eines Mülltonnenunterstandes. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand dieser bereits in Vollbrand. Durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Schuppen verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit nicht vor. (Js)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 20.09.2022, 19:00 Uhr

Ort: Mittweida

(3320) In der Heinrich-Heine-Straße kontrollierten Polizisten gestern den Fahrer (30) eines E-Scooters. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 30-Jährigen wahr und führten einen Atemalkoholtest mit diesem durch. Dieser ergab einen Wert von

1,3 Promille, was eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr nach sich zog.

Die Polizei warnt nochmals: Auch E-Scooter sind Kraftfahrzeug im Sinne des Straßenverkehrsgesetztes. Es gelten somit auch bei deren Benutzung, neben der Pflicht eines Versicherungsschutzes, die üblichen Promillegrenzen. Bei Verstößen sind entsprechende Anzeigen und gegebenenfalls auch der Verlust der Fahrerlaubnis die Folge. (Js)

Nicht nur alkoholisiert unterwegs gewesen

Zeit: 20.09.2022, 19:30 Uhr

Ort: Lichtenau

(3321) Beamte des Polizeirevieres Mittweida kontrollierten gestern Abend in der Sachsenstraße einen Pkw VW (Fahrer: 44). Bei der Kontrolle stellte sich nicht nur heraus, dass der 44-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, sondern er zudem unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Für den Deutschen folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr. (Js)

Mit Omnibus kollidiert

Zeit: 20.09.2022, 16:00 Uhr

Ort: Flöha

(3322) Ein Pkw Seat (Fahrerin: 72) befuhr gestern Nachmittag die Straße Zur Baumwolle aus Richtung Dr.-Kurt-Fischer-Straße kommend. In einer Linkskurve kollidierte der Seat mit einen entgegenkommenden Omnibus. Bei dem Zusammenstoß wurden die Fahrerin und eine 81-jährige Insassin des Seat leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. (Js)

Ein Verletzter nach Vorfahrtsunfall Zeugen gesucht

Zeit: 20.09.2022, 10:20 Uhr

Ort: Striegistal

(3323) Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall auf der S 34 nach Zeugen. Ein Moped Simson (Fahrer:19) befuhr gestern die S 34 aus Richtung Pappendorf in Richtung Hainichen. Am Abzweig nach Kaltofen (K 8214) kam ein unbekannter weißer Transporter gefahren und bog auf die S 34 ab, ohne dabei auf den bevorrechtigten Simson-Fahrer zu achten. Dieser bremste ab, um eine Kollision zu verhindern und kam dabei zu Sturz. Er zog sich leichte Verletzungen zu. An der Simson entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der unbekannte Transporter, welcher mit einem roten Schriftzug versehen war, setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Transporter oder zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 zu melden. (Js)

Nach Kollision mit Baum schwer verletzt

Zeit: 20.09.2022, 16:10 Uhr

Ort: Weißenborn/Erzgeb.

(3324) Die S 209 aus Richtung Lichtenberg in Richtung Weißenborn befuhr gestern eine 70-jährige VW-Fahrerin. Ausgangs einer Kurve kam der Pkw VW auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern, nach links von der Fahrbahn ab und kollidiert letztlich mit einem Baum. Die 70-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. (Js)

Abgekommen und mit Hauswand kollidiert

Zeit: 20.09.2022, 08:45 Uhr

Ort: Weißenborn/Erzgeb.

(3325) Ein Pkw Toyota (Fahrer: 22) befuhr gestern früh die S 184 aus Richtung Burkersdorf in Richtung Weißenborn. Etwa 600 Meter nach dem Abzweig Oberbobritzsch (Süßenbacher Straße) kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über eine Wiese in ein Grundstück und kam letztlich an der dortigen Hauswand zum Stehen. Der Toyota-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 20.000 Euro. (Js)

Erzgebirgskreis

Geschwindigkeitsmessanlage beschädigt

Zeit: 20.09.2022, 12:35 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(3326) Nachdem ein Pkw Skoda die in der Chemnitzer Straße aufgestellte mobile Geschwindigkeitsmessanlage der Stadt Annaberg-Buchholz durchfahren und diese auch ausgelöst hatte, stoppte der bislang unbekannte Fahrer den Pkw. In der weiteren Folge ging der Mann zu der Messanlage und stieß diese in den Straßengraben. Danach fuhr er davon. Der Schaden an dem rund 90.000 Euro teuren Gerät beläuft sich auf einige zehntausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Js)

Von Spur abgekommen

Zeit: 20.09.2022, 17:30 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(3327) Ein Pkw Audi (Fahrer: 70) und ein Pkw Opel (Fahrer: 62) befuhren gestern die Bahnhofstraße (S 256) aus Richtung Dr.-Otto-Nuschke-Straße in Richtung August-Bebel-Straße. An der Kreuzung Bahnhofstraße/Untere Hauptstraße fuhr der Audi geradeaus weiter, kam dabei jedoch nach links ab und kollidierte seitlich mit dem in der Linksabbiegerspur fahrenden Opel. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. (Js)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_92292.htm