Sechs Verletzte nach Auffahrunfall

Zuletzt aktualisiert:

Sechs Verletzte nach Auffahrunfall

Chemnitz

Stolperstein

Zeit: 24.08.2019, 10:45 Uhr 

Ort: Lutherviertel, Bernhardstraße

(3227) Unbekannte Täter verschütteten blaue Farbe auf einen im Fußweg eingebrachten Stolperstein und machten diesen dadurch unkenntlich. Auch die umliegenden Pflastersteine wurden durch die Farbe in Mitleidenschaft gezogen. (FR)

Sechs Verletzte nach Auffahrunfall

Zeit: 24.08.2019, 09.20 Uhr

Ort: Bundesautobahn 4, Kreuz Chemnitz

(3228) Der 35-jährige Fahrer eines PKW Opel befuhr die BAB 4 in Richtung Chemnitz. Kurz vor dem Kreuz Chemnitz erkannte er einen vor ihn fahrenden PKW Ford zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf. Der Verursacher kollidierte anschließend mit der Schutzplanke und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Durch den Anstoß schleuderte der PKW Ford nach rechts über die Schutzplanke und kam abseits der Fahrbahn zum Stillstand. Sowohl die Insassen des Ford (29/26/35) als auch der Fahrer und die Insassen des Opels (15/16) erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Beteiligten wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten war die Bundesautobahn voll gesperrt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. (Ar)

Landkreis Mittelsachsen

Zigaretten und Spirituosen entwendet

Zeit: 23.08.2019, 19.00 Uhr bis 24.08.2019, 08.20 Uhr

Ort: Frankenberg

(3229) Unbekannte Täter entwendeten aus einem Geschäft auf der Gutenbergstraße Zigaretten und Spirituosen im Wert von zirka 2 000 Euro. Es entstand ein Sachschaden von zirka 5 000 Euro. (FR)

Erzgebirgskreis

Audi kollidiert mit Motorrad

Zeit: 24.08.2019, 12.45 Uhr

Ort: Marienberg

(3230) Am Samstagmittag beabsichtigte ein 49-jähriger Audifahrer von der Poststraße nach links in Richtung Markt abzubiegen, hierbei übersah er ein entgegenkommendes Motorrad MZ und es kam zur Kollision. Motorradfahrer und Sozia (26/26) erlitten hierbei schwere Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Ar)

Überholmanöver missglückt

Zeit: 24.08.2019, 15.30 Uhr

Ort: Pockau-Lengefeld

(3231) Ein 48-jähriger Motorradfahrer wurde am Samstagnachmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Mitsubishi schwer verletzt. Der Mann war mit seiner Hyosung auf der B 101 aus Richtung Forchheim kommend in Richtung Pockau unterwegs. Nachdem er mehrere Fahrzeuge überholte verlor er in der folgenden Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem PKW zusammen. Der 48-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Fahrer und Beifahrerin (67/62) des Mitsubishi erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 101 voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (Ar)

Fußgänger schwer verletzt Zeugen gesucht

Zeit: 24.08.2019, 22.15 Uhr

Ort: Breitenbrunn, OT Rittersgrün

(3232) In der Antonsthaler Straße fanden Anwohner am Samstagabend einen 60-jährigen Mann schwer verletzt am Fahrbahnrand liegend. Der Mann gab an, dass er von einem größeren weißen Fahrzeuge angefahren wurde. Nach der Kollision entfernte sich das Fahrzeug pflichtwidrig vom Unfallort in unbekannte Richtung. Der hinzugerufene Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Unfallhergang bzw. sachdienliche Hinweise zum Unfallbeteiligten Fahrzeug und des Fahrzeugführer machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen. (Ar)

Verdacht der Brandstiftung erhärtet sich Zeugen gesucht

Zeit: 23.08.2019, 19.25 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

Bezugnehmend auf die Medieninformation 3224 - Brand der ehemaligen Grundschule, erhärtet sich nach Abschluss der Brandortuntersuchung durch einen Brandursachenermittler der Verdacht der Brandstiftung. Es werden Zeugen gesucht, welche Beobachtungen im Zusammenhang mit dieser Tat wahrgenommen haben. Hinweise werden beim Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0 entgegengenommen. (Ar)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_67053.htm